Blitz schlägt in Wohnhaus ein: Dachstuhl brennt lichterloh

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.  © André März

Bärenstein - Kräftige Gewitter zogen in der Nacht zu Samstag über das Erzgebirge.

Ein Blitz schlug in ein Wohnhaus in Bärenstein ein und setzte den Dachstuhl in Brand. Dabei wurde auch die Gasleitung beschädigt.

Gegen 01:20 Uhr wurden daher Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Bärenstein in die Waldrandsiedlung alarmiert. Da Gas austrat, schloss man die Gaszufuhr zum Wohnhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei, ca. 48 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bärenstein und Sehma, die Stadtfeuerwehr Annaberg-Buchholz, Ortsteilwehren Annaberg und Buchholz sowie der Diensthabende Kreisbrandmeister.

Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Update 12.45 Uhr:

Alle fünf Bewohner konnten sich rechtzeitig unverletzt ins Freie retten. Allerdings sei ein erheblicher Schaden in Höhe von rund 200.000 Euro entstanden, teilte die Polizei mit.

Der Blitz setzte den kompletten Dachstuhl in Brand.
Der Blitz setzte den kompletten Dachstuhl in Brand.  © André März

Titelfoto: André März


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0