Grausamer Fund im Erzgebirge: War hier wieder ein Wolf unterwegs?

Cranzahl - Spaziergänger machten am Donnerstagnachmittag in Cranzahl eine grausame Entdeckung. Direkt an der Straße lag ein völlig zerfetztes Reh.

In Oberwiesenthal starben Mitte April mehrere Schafe durch einen Wolf.
In Oberwiesenthal starben Mitte April mehrere Schafe durch einen Wolf.  © Bernd März

Die Straße verbindet die Ortschaft Cranzahl und Bundesstraße B 95. Das Tier könnte Opfer einer Wolfsattacke gewesen sein. Dem Reh wurden die Innereien heraus gerissen.

Direkt neben dem Reh wurde auch Kot gefunden, ob es sich dabei um Wolfskot handelt ist unklar. Da es direkt an der Straße lag, könnte es auch angefahren worden sein. Welches Tier es danach ausweidete, ist unklar.

Nach Aussage eines Försters sollen in der Nähe von Kühberg Forstarbeiter am Morgen sogar einen Wolf gesehen haben.

Vor etwa zwei Wochen fanden Anwohner in Augustusburg ebenfalls ein totes Reh. In Oberwiesenthal gab es vor vier Wochen eine Wolfsattacke, dabei starben sechs Schafe (TAG24 berichtete).

In Cranzahl wurde ein Reh völlig zerfetzt aufgefunden.
In Cranzahl wurde ein Reh völlig zerfetzt aufgefunden.  © Rebekka Drechsel

Titelfoto: Rebekka Drechsel

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0