Benefiz-Konzert für kleinen Mailo (1): Damit die Eltern ihr Kind in die Klinik fahren können

Grünhain-Beierfeld - Mailo (1) aus Grünhain leidet an einem seltenen Gendefekt, dem Cask-Syndrom. Das bedeutet: Vollzeitpflege, schwere epileptische Anfälle und Beobachtung rund um die Uhr.

Mailo (1) aus Grünhain hat einen seltenen Gendefekt. Familie Ott ist auf Spenden angewiesen, um ihn regelmäßig zur Behandlung nach Dresden fahren zu können.
Mailo (1) aus Grünhain hat einen seltenen Gendefekt. Familie Ott ist auf Spenden angewiesen, um ihn regelmäßig zur Behandlung nach Dresden fahren zu können.

Die behandelnde Uni-Klinik in Dresden ist jedoch 100 Kilometer entfernt. Um ein behindertengerechtes Auto für rund 40.000 Euro kaufen zu können, ist Familie Ott auf Spenden angewiesen (TAG24 berichtete).

Die Grünhainer Band "Saitensprung" hat gemeinsam mit Feuerwehr, Vertretern der Stadt, Vereinen und Bürgern ein Benefiz-Konzert organisiert. Band-Chef Detlef Schürer (54): "Wenn man in der Nachbarschaft helfen kann, machen wir das." Der Erlös wird gespendet: "Alle Einnahmen kommen dem Kleinen zugute", so Schürer. Mailos Mama Sabrina Ott (25) gerührt: "Das macht einen sprachlos vor Dankbarkeit. So was ist keine Selbstverständlichkeit."

Der Tanzabend mit rockiger Livemusik für den guten Zweck findet am 13. Juli um 20 Uhr im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Grünhain statt. Eintrittskarten gibt’s für 6 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0