Versuchter Überfall auf Pizzabote: Wer kennt dieses Fahrrad?

Lugau - Nachdem ein Pizzabote von einem Unbekannten mit einer Waffe bedroht und beinahe ausgeraubt wurde, sucht nun die Polizei nach Zeugen, die das Fahrrad des Täters kennen.

Die KriminalpolizeiChemnitz fragt: Wer hat das Fahrrad schon einmal gesehen?
Die KriminalpolizeiChemnitz fragt: Wer hat das Fahrrad schon einmal gesehen?  © Polizei Chemnitz

Was war passiert? Am 24. Januar wurde ein 34-jähriger Pizzabote mittels einer Fake-Bestellung in eine böse Falle gelockt (TAG24 berichtete). Als er die Bestellung in der Wiesenstraße in Lugau ausliefern wollte, wurde ihm eine Waffe an den Kopf gehalten.

Als der Pizzabote nach der Waffe griff, um den Angriff abzuwehren, löste sich ein Schuss. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute. Der Lieferant blieb unverletzt.

Die Polizei stellte anschließend ein Fahrrad sicher, auf dem sich der Täter dem Pizzaboten genähert hatte. "Es handelt es sich um ein blaues Damenrad der Marke 'Pegasus'. An diesem war ein Aufkleber eines Fahrradhandels aus Lichtenstein (Landkreis Zwickau) angebracht. Ermittlungen beim Fahrradhändler brachten keine neuen Erkenntnisse", teilt ein Sprecher der Polizei am Mittwoch mit.

Baum-Kindergarten: Hier wächst Sachsens Wald von morgen
Erzgebirge Baum-Kindergarten: Hier wächst Sachsens Wald von morgen

So wird der Täter beschrieben:

  • schlank
  • etwa 1,80 Meter groß
  • vom Alter her etwa Mitte 30
  • trug eine schwarze Strickmütze, eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Stoffhose

Nun sucht die Polizei Zeugen, die das Fahrrad schonmal gesehen haben oder Angaben zur Identität des beschriebenen Täters machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371/3873448 entgegen.

Mehr zum Thema Erzgebirge: