Prügelei nach dem Kreisliga-Spiel: Polizei ermittelt gegen Fußballer

Schwarzenberg - Fußball mit Nachspiel - bei der Polizei. Nach dem A-Jugend-Kreisligakick zwischen Schwarzenberg/Bernsbach und Oelsnitz/E. lieferten sich Spieler und Eltern eine wüste Schlägerei.

Tatort Fußballplatz im Ortsteil Sachsenfeld: Spieler und Zuschauer prügelten sich nach dem Spiel gegen Oelsnitz/E.
Tatort Fußballplatz im Ortsteil Sachsenfeld: Spieler und Zuschauer prügelten sich nach dem Spiel gegen Oelsnitz/E.  © Ralph Kunz

Drei Spieler (17, 18, 19) aus Schwarzenberg wurden verletzt, gegen drei Oelsnitzer (15, 16, 17) wird wegen möglicher Körperverletzung ermittelt.

Nach dem Spiel gerieten zwei Spieler aneinander, ein Schwarzenberger bekam eine Wasserflasche ins Gesicht. In der Kabine mahnte Oelsnitz' Trainer Falko Grabs (48) seine Spieler: "Draußen braut sich was zusammen. Geht alle gemeinsam zu den Autos!"

Als die Oelsnitzer vor die Kabine traten, warteten dort wütende Spieler, Eltern und Zuschauer. Falko Grabs: "Dabei gab es auch ausländerfeindliche Sprüche gegen unsere drei Asylbewerber." Fäuste flogen, die drei beleidigten Spieler rangen Spieler aus Schwarzenberg zu Boden.

Der gegnerische Trainer schildert die Szenen anders: "Einer unserer Spieler und ein Zuschauer wurden geschlagen, unser Torwart am Boden getreten." Jetzt ermittelt die Polizei. Beide Trainer sind sich aber einig, das gute Verhältnis ihrer Vereine fortzusetzen: "Sport muss Sport bleiben", sagt Falko Grabs.

"Einer unserer Spieler und ein Zuschauer wurden geschlagen, unser Torwart am Boden getreten", sagt der Trainer vom FSV Blau-Weiß Schwarzenberg.
"Einer unserer Spieler und ein Zuschauer wurden geschlagen, unser Torwart am Boden getreten", sagt der Trainer vom FSV Blau-Weiß Schwarzenberg.  © Ralph Kunz

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0