Heftiger Crash im Erzgebirge: Ersthelfer retten Fahrer aus dem Wrack

Zwönitz - Auf der S258 hat es am frühen Mittwochmorgen einen schweren Unfall gegeben.

Der VW blieb auf der Seite liegen.
Der VW blieb auf der Seite liegen.  © André März

Gegen 5.30 Uhr war ein VW-Fahrer auf der S258 in Richtung Zwönitz unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache streifte eine Leitplanke und kam von der Straße ab.

Das Auto überschlug sich und blieb auf der Seite neben der Straße liegen.

Nach ersten Informationen wurde der Fahrer von Ersthelfern aus dem Wagen befreit. Die medizinische Versorgung übernahm dann der Rettungsdienst. Wie der Einsatzleiter der FFW Zwönitz, Lars Seitenglanz berichtet, sicherten die Kameraden die Einsatzstelle ab, leuchteten diese aus und klemmten die Batterie des Fahrzeugs ab. Im Einsatz waren 13 Kameraden.

Taschen und Co. aus alten Klamotten: Annaberger Schülerfirma erobert die Modebranche
Erzgebirge Taschen und Co. aus alten Klamotten: Annaberger Schülerfirma erobert die Modebranche

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Es kam durch die Bergungsarbeiten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Strecke.

Der Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden.  © André März

Mehr zum Thema Erzgebirge: