Schnee-Walze über Sachsen: Immer mehr Straßen gesperrt, Bahn stellt Betrieb ein! 72.215
Tödlicher Unfall: Audi kollidiert mit Mazda, Fahrer (20) stirbt noch am Unfallort Top
Deshalb sah die Tagesschau heute ganz anders aus Top
Alles muss raus: Euronics in Ahaus verkauft Technik bis zu 44% günstiger! 5.068 Anzeige
Lotto-Fee Heike Maurer: Hat sie "seelische Gewalt" gegen ihren Mann eingesetzt? Top
72.215

Schnee-Walze über Sachsen: Immer mehr Straßen gesperrt, Bahn stellt Betrieb ein!

DWD warnt vor weiterem Neuschnee

Tief Benjamin wütet über Sachsen: In der Nacht zu Mittwoch ist jede Menge Neuschnee dazu gekommen. Laster stehen quer, es gibt Schneeverwehungen und Sperrungen.

Sachsen - Tief "Benjamin" wütet über Sachsen: Nach ersten Schneefällen am Dienstag, ist in der Nacht zu Mittwoch jede Menge Neuschnee dazu gekommen. Laster stehen quer, es gibt Schneeverwehungen und Sperrungen.

Äste sind unter der Schneelast abgebrochen. Autofahrer sollten besonders vorsichtig sein.
Äste sind unter der Schneelast abgebrochen. Autofahrer sollten besonders vorsichtig sein.

Verkehrsbehinderungen gab es auf der B174 in Richtung Reitzenhain. Die Polizei warnte zwischen Zschopau und Hohndorf vor Schneeglätte, mehrere Laster standen am Morgen quer. Die Strecke war nicht passierbar.

Zwischen Kühberg und Jöhstadt ist die K7130 wegen Schneeverwehungen gesperrt. Auch auf dem Fichtelberg gibt es starke Schneeverwehungen. Aus Altenberg und Umgebung werden ebenfalls Schneeverwehungen gemeldet.

Die Polizei warnt in ganz Sachsen vor Straßen- und Schneeglätte.

Im Raum Annaberg-Buchholz sind in der Nacht etwa zehn Zentimeter Neuschnee gefallen. Die Bergstadt hatte bereits am Dienstag Maßnahmen getroffen und zusätzliche Parkplätze zur Verfügung gestellt sowie einige Straßen zu Einbahnstraßen gemacht, um die Zufahrt nach Buchholz zu gewährleisten (TAG24 berichtete).

Das Fichtelbergplateau versinkt im Neuschnee.
Das Fichtelbergplateau versinkt im Neuschnee.

Zwischen Kretscham-Rothensehma und Hammerunterwiesental stürzte ein Baum unter der Schneelast um, fiel auf die Verbindungsstraße und blockierte diese. Die Feuerwehr entfernte den Baum.

Im gesamten Erzgebirge besteht die Gefahr von Schneebruch. Autofahrer sollten unnötige Fahrten vermeiden und besondere Sicherheit walten lassen.

Auch in Chemnitz ist der Dauerregen vom Dienstag in Schnee übergangen. Bis zu zehn Zentimeter sind bislang etwa gefallen, und es schneit weiter. Durch starken Wind besteht auch die Gefahr von Schneeverwehungen.

Für weite Teile Sachsen gilt bis Donnerstagabend eine Unwetterwarnung des DWD vor starkem Schneefall. Es kann örtlich Neuschneemengen von 50 bis 70 Zentimeter geben.

Update 19.45 Uhr: Die Erzgebirgsbahn steht offenbar still, denn sie teilt mit, dass sie versuche, auf den Linien Cranzahl - Chemnitz Hbf und Olbernhau-Grünthal - Chemnitz Hbf den Zugverkehr im Laufe des morgigen Vormittags wieder aufzunehmen. Wegen umgestürzter Bäume kam es zwischen zu Behinderungen und Zugausfällen.

Update 19.40 Uhr: Die >> ARD sendet um 20.15 Uhr einen "Brennpunkt". Der "Brennpunkt" berichtet aus verschiedenen betroffenen Orten. Zudem gibt es ein Gespräch mit einem ARD-Wetterexperten über die Extremwetterlage.

Update 19.10 Uhr: Kein Ende in Sicht: Es liegen noch immer Unwetterwarnungen vor. Im Erzgebirge und an den Alpen ist weiterhin mit starkem Schneefall und unwetterartigen Neuschneemengen von 30 bis 50 (in Staulagen von 70 bis 90) Zentimetern bis Freitag zu rechnen, schreibt wetter.de.

Update 18.50 Uhr: Die Polizei teilt mit, dass es auf der A4 Chemnitz Richtung Erfurt zwischen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal einen Unfall mit zwei Lkw gab. Daher ist der rechte Fahrstreifen blockiert.

Update 17.52 Uhr: Die >> CVAG teilt mit: Bei der Bus-Linie EV924 kommt es wegen einer Verkehrsbehinderung bei Burkhardtsdorf zu erheblichen Beeinträchtigungen und Fahrtausfällen.

Update 17.38 Uhr: Der Autobahnzubringer Aue - Hartenstein ist derzeit wegen zu vieler Lkw, die feststecken, voll gesperrt.

Update 16.40 Uhr:

Auf der A4 Dresden Richtung Chemnitz gibt es derzeit zwischen Hainichen und Chemnitz-Glösa eine "zu hohe Verkehrsbelastung, stockenden Verkehr und streckenweise Stau", schreibt die Polizei. An der A72 Chemnitz Richtung Zwickau ist der Rastplatz "Am Neukirchener Wald Tank- und Rastanlage" ausgelastet, es gibt mehrere quer stehende Lkw.

Der Grenzübergang Oberwiesenthal ist wegen Schneeverwehungen nicht mehr passierbar - Sperrung auf tschechischer Seite. Die B101 in Freiberg Richtung Annaberg-Buchholz ist zwischen Großschirma und Freiberg aufgrund mehrerer quer stehender Lkw nicht passierbar. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren

Nach 40 cm Neuschnee: Andreas Deutscher (46) hält die Weichen frei. Der Betrieb der Fichtelbergbahn ist eingestellt.
Nach 40 cm Neuschnee: Andreas Deutscher (46) hält die Weichen frei. Der Betrieb der Fichtelbergbahn ist eingestellt.

Todes-Drama in Altenberg

Update 16.05 Uhr:

Ein Schreckliches Drama ereignete sich in Altenberg. Dort starb ein Mann nach einem Autounfall, weil er in einer Schneewehe eingeklemmt war (TAG24 berichtete).

Chemnitz warnt vor Betreten von Wäldern

Update, 15.08 Uhr:

In Hohenstein-Ernstthal ist ein etwa zehn Meter hoher Baum am Eingang zum Stadtgarten unter der Schneelast abgebrochen. Die Feuerwehr war im Einsatz. Die Straße musste gesperrt werden.

In Hohenstein-Ernstthal ist ein etwa zehn Meter hoher Baum abgebrochen.
In Hohenstein-Ernstthal ist ein etwa zehn Meter hoher Baum abgebrochen.

Update, 15.02 Uhr:

Bei der Erzgebirgsbahn kommt es auf der Strecke Cranzahl-Chemnitz wegen umgestürzter Bäume zu Behinderungen und Zugausfällen.

Der Fahrer eines Linienbusses, der auf der Äußeren Hainicher Straße (B169) von Frankenberg in Richtung Hainichen unterwegs war, verlor in Höhe des Neudörfcher Weges die Kontrolle über den Bus (TAG24 berichtete).

Der Bus landete im Straßengraben.
Der Bus landete im Straßengraben.

Update, 15 Uhr:

Das Grünflächenamt der Stadt Chemnitz weist auf das deutlich erhöhte Risiko beim Betreten von Wäldern hin. Die zusätzliche Last durch den nassen Schnee kann zum Abbrechen von großen Ästen oder ganzen Baumkronen führen. Auch jüngere Bäume könnten unter dem Gewicht zusammenbrechen. Die Stadt empfiehlt derzeit auf Waldspaziergänge zu verzichten.

Update, 14.48 Uhr:

Auf der A4 bei Hainichnen ist eine leichte Entspannung der Lage in Sicht, die Straßenverhältnisse haben sich gebessert. Dafür stockt es nun zwischen Siebenlehn und Frankenberg wegen zu hoher Verkehrsbelastung.

Update, 14.30 Uhr:

Auch die Polizei Chemnitz hat eine erste Bilanz zum Unfallgeschehen herausgegeben. Seit Mitternacht gab es rund 130 Crashs. Es blieb dabei überwiegend bei Blechschäden, fünf Personen wurden leicht verletzt.

Oberwiesenthal ist dicht, Gebiet weiträumig umfahren

Update, 14.20 Uhr:

Die Polizei warnt vor einer zu hohen Verkehrsbelastung in Oberwiesenthal. Wegen Schneeverwehungen gibt es zahlreiche Sperrungen. Die Stadt sollte möglichst weiträumig umfahren werden.

Update, 14.17 Uhr:

Es gibt weitere Sperrungen wegen Schneeverwehungen: Die S237/Talstraße zwischen Hammerleubsdorf und dem Abzweig nach Leubsdorf ist nicht passierbar, ebenso die S95 zwischen Pulsnitz und Lichtenberg. Dort stehen auch noch Laster quer.

Schneeverwehungen blockieren mittlerweile zahlreiche Straßen.
Schneeverwehungen blockieren mittlerweile zahlreiche Straßen.

Update, 14.15 Uhr:

Auf der S182 zwischen Altenberg und Grenzberg ist kein Durchkommen mehr. Aufgrund von Schnee- und Eisbruchgefahr ist die Strecke vorläufig voll gesperrt.

Update, 14.10 Uhr:

Wie die Polizei Zwickau mitteilt, ist es im Direktionsbereich seit Mitternacht zu insgesamt 60 Unfällen gekommen. Schwerpunkt war im Bereich Auerbach mit 17 Unfällen, gefolgt von Werdau mit 15 Unfällen. Auf der A72 passierten vier Unfälle. Glücklicherweise gab es bislang nur eine verletzte Person.

Defekte Laster und Eisglätte auf A4

Update, 14 Uhr:

Aktuell ist keine Entspannung beim Wetter in Sicht. Es schneit seit Mittwochvormittag unaufhörlich. In der Nacht zu Donnerstag kommen dann auch noch Sturmböen dazu. Es drohen weitere Schneeverwehungen.

Der Winterdienst ist im Dauereinsatz.
Der Winterdienst ist im Dauereinsatz.

Update, 13.50 Uhr:

Mehrere defekte LKW und Eisglätte sorgen für Chaos auf der A4, betroffen ist der Abschnitt zwischen Hainichen und Hohenstein-Ernstthal. Streckenweise gibt es Stau.

Update, 13.45 Uhr:

Die Verbindungsstraße Großrückerswalde (B174) ist wegen Schneeverwehungen komplett gesperrt. Auch an der B174/ Heinzebank geht nichts. Mehrere quer stehende Laster blockieren die Strecke, es staut sich auf etwa 10 Kilometern. Die Polizei bittet ortskundige Autofahrer das Gebiet weiträumig zu umfahren. In Waldenburg behinderte einen zusammengebrochenen Fichte am Langenchursdorfer Berg den Verkehr. Die Feuerwehr beseitigte den Baum.

In Waldenburg musste die Feuerwehr eine Fichte beseitigen, sie war unter der Schneelast zusammengebrochen.
In Waldenburg musste die Feuerwehr eine Fichte beseitigen, sie war unter der Schneelast zusammengebrochen.

Laster droht in Aue gegen Haus zu rutschen

Update, 13.15 Uhr:

In Aue hatte sich ein Laster in der Clara-Zetkin-Straße festgefahren. Der 7,5-Tonner drohte, in ein Haus zu rutschen. Die Feuerwehr rückte an und zog den LKW mit einem Seilzug wieder auf die Straße.

Ein Laster hatte sich in Aue festgefahren und drohte in ein Haus zu rutschen.
Ein Laster hatte sich in Aue festgefahren und drohte in ein Haus zu rutschen.
Die Feuerwehr zog den LKW wieder auf die Straße.
Die Feuerwehr zog den LKW wieder auf die Straße.

Update, 13 Uhr:

Wie die Erzgebirgsbahn mitteilt, musste der Verkehr auf der Linie Chemnitz-Olbernhau den Verkehr einstellen. Auf dem Abschnitt zwischen Pockau-Lengefeld und Hetzdorf liegen umgestürzte Bäume auf den Gleisen.

Update, 12.30 Uhr:

Für viele Lasterfahrer gab es am Mittwochvormittag kein Vor und Zurück: An der leicht bergigen Auffahrt zur A4 in Hohenstein-Ernstthal kamen die LKW nicht weiter, das THW half ihnen aus ihrer misslichen Lage. Zwischen Glauch und Hohenstein-Ernstthal passierte zudem noch ein schwerer Unfall auf der Autobahn. Ein VW schleuderte über die Leitplanke und blieb dort auf dem Dach liegen.

Auf der A4-Zufahrt in Hohenstein-Ernstthal kamen zahlreiche Laster nicht weiter.
Auf der A4-Zufahrt in Hohenstein-Ernstthal kamen zahlreiche Laster nicht weiter.

Update, 11.45 Uhr:

Wie die Polizei mitteilt ist der Grenzübergang an der B95 nach Karlsbad wegen Schneeverwehungen nicht mehr passierbar.

Der Grenzübergang an der B95 von Oberwiesenthal Richtung Karlsbad ist derzeit gesperrt.
Der Grenzübergang an der B95 von Oberwiesenthal Richtung Karlsbad ist derzeit gesperrt.

Update, 11.40 Uhr:

Die Fichtelbergbahn hat am Mittwoch ihren Betrieb eingestellt, die Sperrung bleibt bis einschließlich Freitag bestehen. Achtung: Es gibt keinen Schienenersatzverkehr!

Schneefall sorgt weiter für Behinderungen

Update, 11.25 Uhr:

Die Wintersportler in Oberwiesenthal lassen sich von dem Wetter nicht abhalten. Die Skipisten sind gut gefüllt. Trotzdem musste die Skischule am Mittwoch zwei Kurse absagen, wie TAG24-Reporterin Carolina Neubert berichtet, denn die Anfahrt nach Oberwiesenthal ist schwierig.

Trotz des Wetters sind einige Skifahrer auf dem Fichtelberg unterwegs.
Trotz des Wetters sind einige Skifahrer auf dem Fichtelberg unterwegs.

Update, 11 Uhr:

Im Raum Annaberg herrscht akute Schneebruchgefahr. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sind die Kommunalen Wälder und die Auffahrt zum Pöhlberg ab sofort gesperrt. "Die Sperrungen gelten bis auf Weiteres bis zur Entspannung der Gefahrenlage", so Stadtsprecher Matthias Förster.

Update, 10.55 Uhr:

In Chemnitz schneit es unaufhaltsam weiter und obwohl der Winterdienst unterwegs ist, liegt auf vielen Straßen und Kreuzung noch Schnee. Der Verkehr rollt aber weitestgehend normal.

Die Parkstraße am Stadtpark in Chemnitz ist tief verschneit.
Die Parkstraße am Stadtpark in Chemnitz ist tief verschneit.

Update, 10.30 Uhr:

Laut Schätzung einer TAG24-Reporterin türmt sich der Schnee auf den Dächern im Erzgebirge inzwischen teilweise bis zu 40 Zentimeter hoch und auch im Vogtland sind etwa 50 Zentimeter Neuschnee gefallen.

Update, 10.20 Uhr:

In und um Dresden ist es am Mittwochmorgen zu zahlreichen Unfällen gekommen: Auf der A17 krachte es an der Anschlussstelle Dresden-Gorbitz, eine Frau wurde verletzt. Es kam zu einem kilometerlangen Stau. Bei einem Frontalcrash auf der B6 bei Bischofswerda gab es ebenfalls einen Verletzten. Weitere Informationen zu den Unfällen gibt es hier.

Auf der Bundesstraße 6 bei Bischofswerda (Landkreis Bautzen) sind am Mittwochmorgen zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen.
Auf der Bundesstraße 6 bei Bischofswerda (Landkreis Bautzen) sind am Mittwochmorgen zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen.

Update, 10.19 Uhr:

Vorsicht in Oederan: Auf der Gerichtsstraße, Höhe Fiedlerstraße steht ein Laster quer im Kreuzungsbereich. Die Straße ist gesperrt. Zwischen Flöha und Augustusburg hat es bei Straßenglätte einen Unfall mit einem Laster gegeben. Die Strecke ist nun für LKW gesperrt.

Update, 9.55 Uhr:

In Eibenstock ist am Mittwoch Skifahren möglich, die Adlerfelsenbahn ist geöffnet und der Berg wurde frisch präpariert.

Update, 9.40 Uhr:

In der Region Altenberg ist der Winterdienst mit mehreren Streufahrzeugen und Schneefräsen im Einsatz. Auf den Straßen ist der Schnee durchgängig festgefahren und es besteht die Gefahr von Schneebruch. Besonders Lasterfahrer sollten vorsichtig sein.

Update, 9.30 Uhr:

Die Polizei meldete auf der A4 zwischen Frankenberg und Wüstenbrand eine besonders hohe Verkehrsbelastung, streckenweise gibt es auch Stau. "Fahren sie bitte besonders vorsichtig auf allen Fahrstreifen." Auch auf der A72 zwischen Zwickau und Chemnitz wird eine hohe Verkehrsbelastung gemeldet, dazu kommen noch Unfälle auf der Strecke.

Querstehende Laster und Unfälle sorgen für Behinderungen im Berufsverkehr

Update, 8.46 Uhr:

In Höhe der A4-Auffahrt Chemnitz-Glösa ist auf der B107/Chemnitztalstraße ein Unfall passiert. Es gibt in beide Fahrtrichtungen Stau und Rückstau bis auf die Autobahn. Die Polizei bittet darum die Anschlussstelle Chemnitz-Mitte zu nutzen.

Update, 8.40 Uhr:

Trotz der Wetterverhältnisse können es einige Lasterfahrer nicht lassen und versuchen zu überholen. Auf dem Autobahnzubringer von Stollberg in Richtung Oberwiesenthal blieb nun ein Lkw hängen.

Trotz verschneiter Straße versuchen Lasterfahrer noch zu überholen.
Trotz verschneiter Straße versuchen Lasterfahrer noch zu überholen.

Update, 8.30 Uhr:

Auf der A72 bei Stollberg geht in Richtung Chemnitz nichts mehr. Zwischen Stollberg-Nord und Chemnitz-Süd sorgt noch immer ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen für Behinderungen, mit zunehmender Staulänge. Die Polizei bittet darum eine Rettungsgasse zu bilden und diese freizuhalten. Die Unfallstelle auf der A72 bei Hartmannsdorf ist mittlerweile geräumt.

Stau auf der A72 in Richtung Chemnitz.
Stau auf der A72 in Richtung Chemnitz.

Update, 8.17 Uhr:

Die Polizei meldet auf immer mehr Strecken Behinderungen und Verkehrseinschränkungen: Zwischen Tharandt und Hartha stehen auf der K9081/Talmühlstraße mehrere Fahrzeuge quer, die Stelle ist nicht passierbar. Gleiches gilt für die S148 bei Niedercunnersdorf. Am Kottmarsdorfer Berg steht ein Laster quer. Auch zwischen Langenburkersdorf und Sebnitz steht ein LKW auf der S154 quer. Auf der K9090 am Abzweig nach Hermsdorf liegen in beide Richtungen mehrere umgestürzte Bäume auf der Fahrbahn: Sperrung.

Für den Weg zur Arbeit sollte man am Mittwoch etwas mehr Zeit einplanen.
Für den Weg zur Arbeit sollte man am Mittwoch etwas mehr Zeit einplanen.

Update, 8 Uhr:

Auf der B180 geht nichts mehr: Zwischen der Einfahrt Galgenholz und Zwönitz steht ein Laster quer, die Stelle ist nicht passierbar. Ortskundige Autofahrer werden gebeten das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Der Winterdienst ist im Einsatz, trotzdem geht es nur langsam voran.
Der Winterdienst ist im Einsatz, trotzdem geht es nur langsam voran.
Stau auf der Verbindungsstraße zwischen Zwönitz und Stollberg.
Stau auf der Verbindungsstraße zwischen Zwönitz und Stollberg.

Update, 7.30 Uhr:

Stau auch auf der Zufahrt zur A4 in Hohenstein-Ernstthal. Ein Laster hing am frühen Mittwochmorgen auf der schneeglatten B180 fest.

Die Zufahrt zur A4 bei Hohenstein-Ernstthal.
Die Zufahrt zur A4 bei Hohenstein-Ernstthal.

Update, 6.45 Uhr:

Die A14 ist zwischen Grimma und Mutzschen nach einem Glätteunfall dicht. Ein Geldtransporter ist in Fahrtrichtung Nossen umgekippt. Mehr Infos gibt es hier. Auf der A72 gibt es derzeit Behinderungen zwischen Stollberg-Nord und Chemnitz-Süd sowie zwischen Hartmannsdorf und Niederfrohna. An beiden Stellen hat es Unfälle gegeben. Nähere Informationen dazu liegen derzeit nicht vor.

Behinderungen im Nahverkehr

Update, 6.35 Uhr:

In Chemnitz gibt es erste Behinderungen im Nahverkehr. Wie die CVAG bei Facebook mitteilt, kann die Haltestelle "Klinikum Flemmingstraße" derzeit nicht bedient werden. Es kann im gesamten Netz zu Verspätungen und Unregelmäßigkeiten kommen.

Update, 6.30 Uhr:

In Oberwiesenthal stehen weiter einige Lifte still: Wie schon am Dienstag ist die Himmelsleiter nicht in Betrieb. Auch die Kunsteisbahn bleibt am Mittwoch geschlossen. Die Rodelbahn ist gesperrt.

Im Erzgebirge sind die ersten Straßen wegen Schneeverwehungen gesperrt.
Im Erzgebirge sind die ersten Straßen wegen Schneeverwehungen gesperrt.
Weiße Pracht in Altenberg: Auf den Straßen ist der Schnee festgefahren, am besten kommt man mit dem Schlitten voran.
Weiße Pracht in Altenberg: Auf den Straßen ist der Schnee festgefahren, am besten kommt man mit dem Schlitten voran.

Fotos: André März, Klaus Jedlicka, Andreas Kretschel, Rocci Klein, DPA, Carolina Neubert, Niko Mutschmann, Ronny Küttner, Uwe Meinhold, Harry Härtel/Haertelpress

Nur bis Samstag: Hier gibt's bis zu 3.000 Euro geschenkt! Anzeige
Feuer-Inferno zerstört komplette Bauernhof-Lagerhalle: Halbe Million Euro Schaden! Top
Dein Horoskop: Was die Sterne Dir heute sagen Top
90 Mio. Euro Weihnachtsgeld? Das könnte schon bald Realität sein! 6.236 Anzeige
Wirbel um Kollegah-Konzert in München: Wird der Auftritt abgesagt? Top
Frau von Polizei niedergeschossen, jetzt ist sie tot! Was war passiert? Neu
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 4.301 Anzeige
Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen in Ulm: Das ist bisher bekannt Neu
Ein Kommentar: Ist die AfD eine faschistische Partei? Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 2.222 Anzeige
RB Leipzigs Willi Orban fällt für die restliche Hinrunde aus! Neu
DFB-Länderspiel live: Das gab's noch nie bei ProSieben! Neu
Leon oder Robert? GZSZ-Fans total genervt von diesem Liebes-Wirrwarr Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.586 Anzeige
Ehedrama! Frau stirbt qualvoll in brennendem Auto Neu
Hund geschlagen und mit Drogen vollgepumpt, doch der Besitzer kommt mit Witzstrafe davon Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? Anzeige
UEFA sagt "nein"! Eintracht auch beim FC Arsenal ohne Fans Neu
Sachsen: Hepatitis A an Grundschule ausgebrochen! Neu
Höffner überrascht alle mit dieser krassen Spar-Aktion! Anzeige
Beschlossen! Soli-Zuschlag wird ab 2021 für die meisten Bürger abgeschafft Neu
Buschfeuer wüten weiter: Vier Tote! So sieht es im Inneren der Flammen-Hölle aus Neu
Eintracht-Boss Bobic teilt gegen Videobeweis aus: "Mehr Diskussionen als vorher!" Neu
Zucker-Alternativen: 7 süße Tipps für Deine Ernährung Neu
Björn Höcke nimmt es hin: Verfassungsschutz darf AfD-Flügel als "immer extremistischer" bezeichnen Neu
Wolff Fuss erfüllt seiner Anna einen Kindheitstraum Neu
Da sind die zehn gefährlichsten Hunderassen! Neu
Holt FC Bayern Erling Haaland? Youngster kostet fast 40 Millionen Euro! Neu
Carmen Geiss blamiert sich: Für diese Tanzeinlage hagelt es Kritik Neu
So ehrlich erklärt Wayne Carpendale seiner Annemarie die Liebe Neu
Chaos beim TSV 1860 München: Löwen-Legende Karsten Wettberg ist schockiert Neu
Hund überfahren und einfach liegengelassen Neu
Mord an Mädchen vor 23 Jahren: Gibt es neue Spuren? Neu
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat kritisiert deutsche Nachwuchsarbeit Neu Update
Unzufriedener Mandzukic zum BVB? Sammer plädiert für Winter-Transfer! Neu
Schlimmer Zwischenfall auf dem Rhein: Matrose von Tau getroffen und von Bord geschleudert Neu
Daimler will eine Milliarde beim Personal einsparen Neu
Verletzter Hund wird ausgesetzt und muss eingeschläfert werden 1.093
TAG24 Interview: Rente mit 40! Florian Wagner hat seinen Job gekündigt und macht nur noch, worauf er Lust hat 1.178
Mann soll Stieftochter (11) immer wieder vergewaltigt und alles gefilmt haben 2.096
Mann geht mit Hammer auf Jobcenter-Mitarbeiter los 2.595
DSDS-Toni soll ins Dschungelcamp, doch hat sie ihren Platz auch verdient? 452
Deutsches Ehepaar posiert auf Berg, ruft "Sieg Heil" und zeigt Hitlergruß 2.097
Rentnerin tot in Keller gefunden: War es Mord? 1.838
Lkw verliert Reifen und sorgt für 21 kaputte Autos auf der Autobahn 1.319
"Immer die Glotze an": Jetzt wehrt sich Anne Wünsche gegen fiese Kritiker 639
Schwerkranker Hund muss in Kaninchenkäfig leben 625
20 Jahre nach GZSZ-Aus: Oli P. feiert Serien-Comeback bei RTL! 802
Til Schweiger eröffnet neues Restaurant in Hamburg 167
Tausende Wunschzettel: Das Christkind antwortet jedem 89
So süß gratuliert Bushido seiner Ehefrau zum Geburtstag 867
Ex-Bachelor-Babe Janine Christin lüftet süßes Geheimnis 1.118