Intensivstation! Teenagerin will lästige Läuse mit Benzin loswerden

Erzincan - Der Rat eines Kumpels hätte eine türkische Teenagerin fast das Leben gekostet. Der Freund empfahlt ihr eine ganz spezielle Behandlung gegen Läuse in ihren Haaren.

Mit schweren Verbrennungen landete ein läusegeplagtes Mädchen in der Notaufnahme.
Mit schweren Verbrennungen landete ein läusegeplagtes Mädchen in der Notaufnahme.  © Screenshot Asia Wire

Die lästigen Viecher wollte die Jugendliche loswerden, indem sie sich die Haare mit Benzin wusch.

Wie The Mirror schreibt, geriet das Mädchen dabei versehentlich an eine Heizung. Die Flüssigkeit an ihrem Körper entzündete sich, sodass die Jugendliche in Flammen stand.

Glücklicherweise war sie nicht allein. Ihr Vater wurde durch die Schreie des Mädchens hellhörig, eilte seiner Tochter zu Hilfe und löschte das Feuer an ihrem Körper mit einem Handtuch. Sofort im Anschluss alarmierte der Mann den Notdienst.

Die 14-Jährige wurde in die Verbrennungsabteilung des Ataturk University Yakutiye Research Hospital gebracht, musste später auf die Intensivstation verlegt werden.

Auch ihr Vater musste im Krankenhaus behandelt werden, nachdem er Verbrennungen an den Händen erlitten hatte.

"Sie benutzte den Brennstoff aus unserer Benzinheizung, bückte sich und berührte dabei irgendwie die Heizung, die sie sofort in Brand setzte", berichtet der türkische Mann gegenüber The Mirror.

"Sie haben eine Operation durchgeführt und wir beten zu Gott, dass sie überleben wird", ließ der Vater mitteilen und erzählte, dass Angehörige und Freunde zudem eine Spendenaktion über Social Media gestartet hätten.

Läuse können sehr lästig sein. Sein Leben sollte man deshalb nicht leichtsinnig aufs Spiel setzen.
Läuse können sehr lästig sein. Sein Leben sollte man deshalb nicht leichtsinnig aufs Spiel setzen.  © dpa (Symbolbild)