Es brennt! 60 Menschen müssen aus ihren Wohnungen

Freiburg - Wegen eines Brands in einer Tiefgarage in Freiburg mussten etwa 60 Menschen für eine Zeit ihre Wohnungen verlassen.

Rund 45 Einsatzkräfte waren vor Ort. (Symbolbild)
Rund 45 Einsatzkräfte waren vor Ort. (Symbolbild)  © DPA

Das Feuer unter einem Wohnblock drohte in der Nacht zum Dienstag die Treppenhäuser zu verqualmen, wie ein Sprecher der Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Deshalb mussten die Anwohner vorsorglich ihr Zuhause räumen. Nach etwa zwei Stunden war der Brand gelöscht.

Die Feuerwehr war mit 45 Einsatzkräften und elf Fahrzeugen vor Ort. Die Rettungskräfte untersuchten vier Menschen auf Rauchvergiftungen. Verletzt wurde aber niemand. Die Bewohner konnten in der Nacht noch in ihre Wohnungen zurückkehren.

Warum zwei Autos in der Tiefgarage Feuer fingen, war zunächst noch unklar.

Polizei geht von Brandstiftung aus

Update 12 Uhr: Die beiden Autos wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei vermutlich absichtlich in Brand gesetzt, teilen die Beamten mit.

Rauch drohte die Treppenhäuser zu verqualmen. (Symbolbild)
Rauch drohte die Treppenhäuser zu verqualmen. (Symbolbild)  ©  ambrozinio/123rf

Titelfoto: ambrozinio/123rf

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0