Offiziell: 1. FC Köln setzt Trainer Markus Anfang vor die Tür

Köln - Eine Überraschung ist es sicher nicht. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen Darmstadt 98 am Freitag und vier sieglosen Spielen in Folge, hat sich der 1. FC Köln nun trotz Tabellenführung offiziell von seinem Trainer Markus Anfang getrennt.

Markus Anfang ist ab sofort nicht mehr Trainer des 1. FC Köln.
Markus Anfang ist ab sofort nicht mehr Trainer des 1. FC Köln.  © DPA

Mit Anfang müssen auch die beiden Co-Trainer Tom Cichon und Florian Junge ihren Hut nehmen.

In den drei noch ausstehenden Spielen werden U21-Trainer André Pawlak als Cheftrainer und Chefscout Manfred Schmid auf der FC-Bank sitzen.

"Nach intensiver Aufarbeitung der letzten Spiele haben wir uns dazu entschieden, die Zusammenarbeit mit Markus und seinem Team zu beenden. Trotz der nach wie vor guten Ausgangslage gab es einen negativen Trend", sagte dazu FC-Geschäftsführer Armin Veh.

"In dieser Phase der Saison war es deshalb notwendig, etwas zu verändern, um unser Ziel nicht in Gefahr zu bringen."

Trotz der Tabellenführung und acht Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz hatte es zuletzt zunehmend Kritik an der Arbeit des Trainers gegeben (TAG24 berichtete).

Nachdem das für Samstagmorgen angekündigte Training abgesagt worden war, standen die Zeichen bereits auf Trennung (TAG24 berichtete).

Markus Anfang: "Mein Kölner Herz trägt Trauer"

"Mein Kölner Herz trägt Trauer, denn mein klares Ziel war es, gemeinsam mit dem FC aufzusteigen", sagte Markus Anfang zu seiner Entlassung.

"Die Mannschaft wird es in den letzten drei Saisonspielen auf jeden Fall über die Ziellinie schaffen, denn die Ausgangssituation ist nach wie vor gut", gibt sich der 44-Jährige trotz aller Enttäuschung optimistisch.

Markus Anfang war erst im Sommer 2018 als Cheftrainer von Holstein Kiel zum 1. FC Köln gewechselt.

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0