"Eurovision Song Contest": Ex-DSDS-Sieger Luca Hänni zählt zu den Favoriten

Tel Aviv - Nach dem ersten Halbfinale am Dienstag steigt beim "Eurovision Song Contest" am Donnerstagabend das zweite Quali-Singen im israelischen Tel Aviv. Das Finale am Samstag (21 Uhr/ARD) will auch Luca Hänni erreichen. Der 24-jährige Schweizer gewann 2012 die neunte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar", tritt nun aber für sein Heimatland an - und wird in die Top 10 gewettet.

Treten für Deutschland an: Laura Kästel (l., 26) und Carlotta Truman (19) als "S!sters". Chancen auf den Sieg haben sie kaum.
Treten für Deutschland an: Laura Kästel (l., 26) und Carlotta Truman (19) als "S!sters". Chancen auf den Sieg haben sie kaum.  © NDR/Rolf Klatt

Doch zunächst muss sich der Mädchenschwarm gegen 17 andere teils hoch gewertete Konkurrenten durchsetzen. Insgesamt erreichen nur zehn der 18 Länder der zweiten Qualifikationsrunde das Finale.

Hänni ist gelernter Maurer, brach seine Lehre jedoch für DSDS ab - mit Erfolg. Seitdem veröffentlichte er vier Studioalben, ging ebenso oft auf Tournee. 2017 gewann er zudem die RTL-Tanzshow "Dance Dance Dance". Und auch sein ESC-Song "She Got Me" enthält jede Menge tanzbare Rhythmen.

Im ärmellosen schwarzen Oberteil, mit schwarzer Jogginghose samt weißen Streifen und schwarz-glänzenden Boots springt und tanzt der 24-Jährige mit vier Tänzerinnen und Tänzern über die Bühne. Laut den Quotenportalen wird er mit großer Sicherheit die Endrunde im Tel Aviv Convention Center erreichen.

Favorit auf den Gesamtsieg in der unter anderem von Supermodel Bar Refaeli (33) moderierten Sendung mit rund 200 Millionen TV-Zuschauern sind bei den Buchmachern die Niederlande. Ebenfalls hoch gewettet sind Schweden, Australien und Russland. Deutschland ("S!sters") und Österreich ("Paenda") werden nur minimale Chancen eingeräumt. Möglich, dass der Alpenstaat nicht mal das Finale erreicht.

Insgesamt 26 Länder nehmen am Finale am Samstag teil. Neben den 20 Halbfinalisten auch Gastgeberland Israel und die europäischen "Big Five" Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien.

Diese Kandidaten treten beim 2. Halbfinale an

Ex-DSDS-Gewinner Luca Hänni (24) wird den Song "She Got Me" mit jeder Menge Tanzelementen auf die Bühne bringen.
Ex-DSDS-Gewinner Luca Hänni (24) wird den Song "She Got Me" mit jeder Menge Tanzelementen auf die Bühne bringen.  © PR/Eurovision Song Contest
  • 1 | ARMENIEN | Srbuk - "Walking Out"
  • 2 | IRLAND | Sarah McTernan - "22"
  • 3 | MOLDAWIEN | Anna Odobescu - "Stay"
  • 4 | SCHWEIZ | Luca Hänni - "She Got Me"
  • 5 | LETTLAND | Carousel - "That Night"
  • 6 | RUMÄNIEN | Ester Peony - "On A Sunday"
  • 7 | DÄNEMARK | Leonora - "Love Is Forever"
  • 8 | SCHWEDEN | John Lundvik - "Too Late For Love"
  • 9 | ÖSTERREICH | Paenda - "Limits"
  • 10 | KROATIEN | Roko - "The Dream"
  • 11 | MALTA | Michela - "Chameleon"
  • 12 | LITAUEN | Jurij Veklenko - "Run With The Lions"
  • 13 | RUSSLAND | Sergey Lazarev - "Scream"
  • 14 | ALBANIEN | Jonida Maliqi - "Ktheju tokës"
  • 15 | NORWEGEN | KEiiNO - "Spirit In The Sky"
  • 16 | NIEDERLANDE | Duncan Laurence - "Arcade"
  • 17 | NORDMAZEDONIEN | Tamara Todesvska - "Proud"
  • 18 | ASERBAIDSCHAN | Chingiz - "Truth"

Das zweite Semifinale wird am Donnerstag ab 21 Uhr auf ONE übertragen. Die deutschen TV-Zuschauer sind diesmal auch stimmberechtigt, können für ihre Favoriten voten.

Legten beim 1. Halbfinale die ausgefallendste Show hin: Hatari aus Island.
Legten beim 1. Halbfinale die ausgefallendste Show hin: Hatari aus Island.  © dpa/Ilia Yefimovich

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0