"Eurovision Song Contest": Wer singt unser Lied für Rotterdam?

Hamburg - Der deutsche Beitrag für den Eurovision Song Contest soll am Donnerstag, um 21.30 Uhr, in der Sendung "Unser Lied für Rotterdam" auf dem Sender One vorgestellt werden.

Moderatorin Barbara Schöneberger steht beim Public Viewing zum Eurovision Song Contest (ESC) 2019 auf dem Spielbudenplatz.
Moderatorin Barbara Schöneberger steht beim Public Viewing zum Eurovision Song Contest (ESC) 2019 auf dem Spielbudenplatz.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Barbara Schöneberger wird die 45-minütige Sendung moderieren.

Diese soll erst wenige Stunden zuvor in einem Hamburger Clubkino, der Astor Filmlounge in der Hafen-City, aufgezeichnet werden.

Der deutsche Beitrag für den Musikwettbewerb war diesmal ohne die Beteiligung der Fernsehzuschauer von zwei Jurys ausgewählt worden.

Deutschland ist als wichtiger Geldgeber automatisch für das Finale des Eurovision Song Contests (ESC) in Rotterdam (Niederlande) am 16. Mai gesetzt.

In den vergangenen fünf Jahren waren die deutschen Künstler - mit Ausnahme von Michael Schulte (2018/4. Platz) - allerdings wenig erfolgreich und landeten zumeist auf den hinteren Plätzen.

Der letzte große Erfolg liegt mit Lenas "Satellite" bereits zehn Jahre zurück.

Das Logo des Eurovision Song Contest 2020.
Das Logo des Eurovision Song Contest 2020.  © Koen Van Weel/ANP/dpa

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0