Angreifer werfen Molotowcocktails auf Polizeistation

Molotowcocktails wurden in den Innenhof
der Polizeistation Eschborn geschleudert (Symbolbild).
Molotowcocktails wurden in den Innenhof der Polizeistation Eschborn geschleudert (Symbolbild).  © dpa/ Bernd Settnik, dpa/Adrian Manzol

Eschborn - Die Angreifer kamen am frühen Dienstagmorgen: Gegen 03.30 Uhr schleuderten Unbekannte mehrere Brandsätze in den Innenhof der Polizeistation.

Die Molotowcocktails zündeten, doch durch das schnelle Eingreifen der diensthabenden Polizisten konnte größerer Schaden vermieden werden. Mit Feuerlöschern wurden die Flammen gelöscht. Es entstand nur leichter Sachschaden an einem Dienstfahrzeug.

Wer die Brandsätze warf ist unbekannt. Ein politischer Hintergrund wird nicht ausgeschlossen. Der Staatsschutz ist in die Ermittlungen eingebunden, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen gegenüber TAG24 sagte.

Die Polizei in Eschborn vermutet aber, dass der Brandanschlag auch im Zusammenhang mit einer Polizeiaktion am Montagabend stehen könnte. Die Beamten hatten im benachbarten Schwalbach Personenkontrollen durchgeführt.

Ziel der Maßnahme war eine Gruppe Jugendlicher gewesen, die schon mehrfach im Bereich des Schwalbacher Marktplatzes mit Sachbeschädigungen und weiteren Straftaten in Erscheinung getreten sind. War der Brandanschlag ein Racheakt?

Titelfoto: dpa/ Bernd Settnik, dpa/Adrian Manzol


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0