Aus Rache? 18-Jähriger attackierte Polizei-Wache mit Molotow-Cocktail

Ein 18-Jähriger wurde wegen des Molotowcocktail-Angriffs vorübergehend festgenommen.
Ein 18-Jähriger wurde wegen des Molotowcocktail-Angriffs vorübergehend festgenommen.  © dpa/Carsten Rehder

Eschborn - Nach dem Brandanschlag auf die Polizeistation in Eschborn ist ein 18-Jähriger vorübergehend festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern jedoch weiter an.

Der 18-Jährige gehört zu einer Gruppe von Jugendlichen, die im Verdacht stehen, für die Attacke am frühen Dienstagmorgen verantwortlich zu sein. Gegen 03.30 Uhr hatten Unbekannte mehrere Brandsätze in den Innenhof der Polizeistation geworfen. Die Molotowcocktails zündeten, doch durch das schnelle Eingreifen der diensthabenden Beamten entstand kein großer Schaden.

Die Eschborner Polizei nimmt an, dass eine vorangegangene Polizeiaktion im Nachbarort Schwalbach der Grund für den Brandanschlag war. Der junge Mann, der nun vorübergehend festgenommen wurde, gehörte zu einer Gruppe polizeibekannter Jugendlicher, die am Montagabend kontrolliert wurden.

Die Polizei geht von mehreren Tätern aus. Der 18-Jährige ist wieder auf freiem Fuß.

Titelfoto: dpa/Carsten Rehder


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0