Historisch! eSportler des VfB Stuttgart für deutsche Nationalmannschaft nominiert

Stuttgart - Erhan "Dr. Erhano" Kayman, eSport-Profi des Fussball-Bundesligisten VfB Stuttgart, wurde für den erweiterten Kader der ersten deutschen eSport-Nationalmannschaft nominiert.

Erhan "Dr. Erhano" Kayman (28) wurde mit dem VfB Stuttgart eSports Vizemeister in der virtuellen Bundesliga.
Erhan "Dr. Erhano" Kayman (28) wurde mit dem VfB Stuttgart eSports Vizemeister in der virtuellen Bundesliga.  © Screenshot Facebook/Erhan Dr. Erhano Kayman

Der 28-Jährige wurde vom Deutschen Fussball-Bund (DFB) nach Frankfurt eingeladen, wo bekanntgegeben wurde, welche 20 FIFA-Profis fortan zum Nationalteam gehören.

Aus diesen 20 Profis nominierte der DFB dann zwei, die Deutschland beim anstehenden FIFA eNations Cup am 13. und 14. April in London vertreten werden.

Die Wahl fiel auf Michael "MegaBit" Bittner und Mohammed "MoAuba" Harkous, die beide für den SV Werder Bremen spielen und in der TAG Heuer Virtual Bundesliga die Meisterschaft vor dem VfB Stuttgart gewannen.

Beim eNations Cup tritt Deutschland dann gegen 19 andere eSport-Nationalmannschaften an. In der Gruppe C treffen die Deutschen auf Norwegen, Schweden, Argentinien und Brasilien.

Sollte einer der beiden Bremer verhindert sein, rücken andere Spieler aus dem deutschen Kader nach. Die ersten Aufrücker für den eNations Cup sind Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos vom FC Basel und Niklas 'Nraseck7' Raseck vom eSports-Team Rogue.

Erhan Kayman vom VfB wird zusammen mit den übrigen 16 Spielern noch als Reserve auf der Bank verfügbar sein. "Dr. Erhano" belegt aktuell Rang 12 der FIFA 19-Weltrangliste auf der PlayStation 4.

Die Nominierung der Starter Harkous (Platz 6 PlayStation 4) und Bittner (Platz 3 Xbox One) für den eNations Cup ist auch aufgrund ihrer Weltranglistenpositionen berechtigt.

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0