Schade! Profisportler des VfB Stuttgart scheitert im Achtelfinale bei Weltturnier

Stuttgart - Für den ganz großen Coup hat es am Ende leider doch nicht gereicht! Erhan "Dr. Erhano" Kayman, eSportler des VfB Stuttgart, musste beim 4. FUT Champions Cup in Atlanta im Achtelfinale die Segel streichen.

Der eSport-Profi des VfB Stuttgart ist aktuell Neunter der Playstation 4-Weltrangliste.
Der eSport-Profi des VfB Stuttgart ist aktuell Neunter der Playstation 4-Weltrangliste.  © Screenshot/goal.com

Nach starken Leistungen in der Gruppenphase (TAG24 berichtete), in der Kayman mit 3 Siegen bei nur einer Niederlage sich souverän für die K.O.-Phase qualifizierte, war dann leider im Achtelfinale Schluss.

Besonders bitter: Er verlor ganz knapp mit 2:3 gegen "RastaArtur" vom portugiesischen Erstligisten Sporting Lissabon, den er noch im ersten Match der Gruppenphase mit 5:4 besiegen konnte.

Die Krone in Atlanta durfte sich am Sonntag Donovan "F2Tekkz" Hunt aufsetzen. Er gewann das Grand Final, in dem der beste Playstation-Spieler auf den besten Xbox-Spieler des Wochenendes antritt.

Es war bereits der dritte Major-Erfolg des Briten im Fifa eWorldCup und er strich 50.000 Dollar Preisgeld ein.

Nichtsdestotrotz zeigte sich der VfB Stuttgart auf Twitter zufrieden mit den Leistungen von "Dr. Erhano", der in der Weltrangliste aktuell Platz 9 belegt und auch in Atlanta wieder unter den besten 16 PlayStation 4-Profis in FIFA 19 war.

Für Erhan geht es jetzt mit dem "Alltag" in der TAG Heuer Virtual Bundesliga weiter. Da belegt er mit seinen Stuttgarter Kollegen nämlich momentan einen sehr guten vierten Tabellenplatz und die Jungs haben zwei Spiele weniger absolviert als Tabellenführer SV Werder Bremen, der Zweite SpVgg Greuter Fürth und der Drittplatzierte Borussia Mönchengladbach.

Läuft es beispielsweise am Dienstag gegen Arminia Bielefeld (Platz 7) sehr gut, könnte der VfB wieder erster Verfolger der Bremer sein.

Übrigens: Mitte März führt TAG24 Stuttgart ein Exklusiv-Interview mit Erhan "Dr. Erhano" Kayman, sowie seinem Teamkollegen Marcel "Marlut" Lutz!

Der 27-Jährige wird sich jetzt wieder mit seinen Kollegen vom VfB Stuttgart eSports auf die anstehenden Partien in der TAG Heuer Virtual Bundesliga konzentrieren.
Der 27-Jährige wird sich jetzt wieder mit seinen Kollegen vom VfB Stuttgart eSports auf die anstehenden Partien in der TAG Heuer Virtual Bundesliga konzentrieren.  © Screenshot Facebook/VfB eSports

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0