Um ein Haar Deutscher Meister! VfB-Stuttgart-Jungs können aber Zweiter werden

Stuttgart - Am Ende hat es leider nicht ganz gereicht! Die eSports-Profis des VfB Stuttgart haben bis zuletzt gekämpft, doch der erste deutsche Club-Meister in der TAG Heuer Virtual Bundesliga heißt SV Werder Bremen. Aber die Schwaben kämpfen noch um die Vizemeisterschaft beim Fifa zocken.

Vor dem 21. und letzten Spieltag liegt der VfB auf Platz 2, die Borussia aus Mönchengladbach hat ein Spiel weniger und kann bei perfekter Punkteausbeute an den Schwaben vorbei.
Vor dem 21. und letzten Spieltag liegt der VfB auf Platz 2, die Borussia aus Mönchengladbach hat ein Spiel weniger und kann bei perfekter Punkteausbeute an den Schwaben vorbei.  © Screenshot/virtual.bundesliga.com

Die erste Saison der VBL Club Championship neigt sich dem Ende zu, fast alle Mannschaften haben 19 oder 20 von insgesamt 21 Spielen absolviert.

Die Bremer sind mit ihren 124 Punkten auch am letzten Spieltag von niemandem mehr zu verdrängen und damit der erste Deutsche Meister in diesem Wettbewerb bei FIFA 19.

Auf dem zweiten Platz mit 114 Punkten kommt dann schon der VfB Stuttgart eSports.

Neben der Meisterschaft steht für die Stuttgarter eine weitere wichtige Sache bereits fest: Sie können am letzten Spieltag nicht mehr aus den Top 6 herausrutschen und sind damit für das "Grand Final" qualifiziert, bei dem im Mai der Deutsche Meister 2019 aller Einzelspieler ausgespielt wird.

Von den Stuttgartern treten dann Erhan "Dr. Erhano" Kayman, Marcel "Marlut" Lutz und Lukas "Lukas_1004" Seiler bei dem Turnier an.

Als Favorit dürfte jedoch Michael "MegaBit" Bittner ins Rennen gehen. Er spielt beim neuen Meister aus Bremen und spielte bereits im letzten Jahr in FIFA 18 stark auf.

Er gewann die Playoffs der Xbox Global Series und kam unter die Top 4 beim FIFA eWorld Cup in London, der Weltmeisterschaft aller FIFA-Gamer.

Saisonfinale gegen Holstein Kiel

Die Mannschaft des VfB eSports ist heiß auf das Grand Final im Mai 2019, wenn der beste deutsche Einzelspieler in FIFA 19 gesucht wird.
Die Mannschaft des VfB eSports ist heiß auf das Grand Final im Mai 2019, wenn der beste deutsche Einzelspieler in FIFA 19 gesucht wird.  © Screenshot Facebook/VfB eSports

Doch bevor im Mai der Deutsche Meister ermittelt wird, gilt es für den VfB, sich die Vizemeisterschaft zu sichern.

Am Mittwoch holten "Dr. Erhano" und "Marlut" gegen die Hertha aus Berlin im vorletzten Ligaspiel sechs von neun möglichen Punkten.

Erhan gewann dabei sein Einzelmatch auf der Playstation 4 gegen Tom "biss0_23" Bismark mit 2:1 und zusammen mit Marcel siegte er im 2-on-2 Duell mit 3:1.

Die größte Gefahr für den zweiten Tabellenplatz geht momentan noch von Borussia Mönchengladbach aus. Die Fohlen liegen zwar acht Punkte hinter den Brustring-Trägern, haben jedoch ein Spiel weniger absolviert.

Am Samstag treten sie gegen den 1. FSV Mainz 05 an und könnten bei maximaler Punkteausbeute Tabellenplatz 2 von den Schwaben "klauen".

Am 21. und letzten Spieltag trifft der VfB am Mittwoch noch auf Holstein Kiel, die aktuell auf dem 16. Platz liegen und noch darum kämpfen, die Playoffs zu erreichen. Deshalb darf mit harter Gegenwehr gerechnet werden.

Doch sollten die Stuttgarter Profis ihrer Favoritenrolle gerecht werden, dürfte der Vizemeisterschaft in der virtuellen Bundesliga nichts mehr im Wege stehen.

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0