Was ihr auf keinen Fall verpassen dürft: Stuttgart heute live auf ProSieben Maxx!

Stuttgart - Die eSports-Szene wird immer größer in Deutschland und im beliebten Fußballspiel "FIFA" hat sich über die Jahre eine richtige Wettkampfkultur entwickelt. Die neueste Entwicklung ist die "TAG Heuer Virtual Bundesliga", in der 22 deutsche Fußballteams gegeneinander antreten. Mit dabei: Der VfB Stuttgart. Und das überaus erfolgreich!

Die TAG Heuer Virtual Bundesliga gibt es erst seit Anfang diesen Jahres.
Die TAG Heuer Virtual Bundesliga gibt es erst seit Anfang diesen Jahres.  © TAG Heuer Virtual Bundesliga (VBL)

Erhan "Dr. Erhano" Kayman (27) aus Münster und Marcel "Marlut" Lutz (21) aus Marbach - das sind die beiden Gamer, die den VfB Stuttgart in der virtuellen Bundesliga - offiziell: VBL Club Championship - vertreten.

Die ist erst einen Monat alt und hat nun neun Spieltage hinter sich.

Doch wie funktioniert diese Wettkampfform eigentlich?

22 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga spielen in der virtuellen Klub-Meisterschaft einen Meister aus. Bis zum 14. März gibt es insgesamt 21 Spieltage mit jeweils elf Begegnungen, also insgesamt 693 Partien.

Neun sogenannte "Feature-Matches" werden jeden Donnerstagabend live im Free-TV auf Pro7 MAXX (20.15 Uhr) zu sehen sein.

Die sechs besten Vereine spielen am Ende in den Playoffs in einem Grand Final den Sieger aus.

Die einzelnen Begegnungen finden im "Davis-Cup-Format" statt. Das heißt, zwei Spiele werden im Modus Eins-gegen-eins ausgetragen - eines auf der PlayStation 4 und eines auf der Xbox One. Das dritte Spiel wird im Modus Zwei-gegen-zwei auf der Konsole ausgetragen, die der Heimclub bestimmt.

Die Gamer zocken dabei auch wirklich mit dem Kader des jeweiligen Bundesligisten gegeneinander, allerdings weisen alle virtuellen Spieler dieselbe Gesamtspielstärke von 85 auf, um Chancengleichheit zu gewährleisten. Andernfalls würde der Kader von Eintracht Frankfurt deutliche Vorteile gegenüber dem von Holstein Kiel haben.

Punkte gibt es wie im echten Fußball: Für jeden Sieg drei, bei einem Unentschieden einen Punkt pro Team. Das Endergebnis einer Begegnung setzt sich aus den Resultaten aller drei Matches zusammen.

VfB eSports mit an der Spitze

In FIFA zocken zwei Teams gegeneinander, sowohl in Einzelmatches, als auch in Doppelpartien (Symbolbild)
In FIFA zocken zwei Teams gegeneinander, sowohl in Einzelmatches, als auch in Doppelpartien (Symbolbild)  © DPA

Am Mittwoch findet der 10. Spieltag statt - Halbzeit der Saison also. Zeit für ein Zwischenfazit aus Stuttgarter Sicht.

Die Mannschaft des VfB Stuttgart belegt aktuell einen hervorragenden zweiten Platz in der Tabelle und hat nur einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Werder Bremen. Dafür ist der Vorsprung von 16 Punkten auf den Dritten aus Bielefeld beachtlich.

Die beiden Pro-Gamer Erhan Kayman und Marcel Lutz sind bereits seit Juli 2017 beim VfB unter Vertrag, als der sein eSport-Team gründete.

In dieser Saison können sie ihre Skills so richtig zeigen und haben erst vor einer Woche bei den Matchdays 8 und 9 die maximale Punkteausbeute (18 Punkte) erreicht - sie gewannen also alle Einzel- und Doppelpartien gegen den SV Darmstadt und den SV Sandhausen.

Als Nächstes geht es am Mittwoch um 17.00 Uhr gegen den Hamburger SV. Ein Livestream wird auf YouTube angeboten.

Und am Donnerstag geht es auf die große TV-Bühne. Denn um 20.15 Uhr zeigt ProSieben MAXX das Spiel gegen den VfL Bochum live!

Übrigens: Die zwei aufstrebenden Stars in der eSport-Szene geben Ende Februar ein Exklusiv-Interview für TAG24 Stuttgart und werden Einblicke in ihr Leben gewähren, sowie über ihr Engagement in der virtuellen Bundesliga sprechen.

Update (8.50)

Die Jungs holten am Mittwoch im Duell mit dem Hamburger SV sechs von neun möglichen Punkten, indem beide Einzelpartien gewonnen wurden!

Sie sind jetzt Dritter in der Tabelle mit sieben Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bremen, haben allerdings auch einen Spieltag weniger gespielt.

Heute (Donnerstag) haben sie die Möglichkeit, mit einer perfekten Ausbeute von neun Punkten gegen den VfL Bochum auf Platz 1 zu klettern!

Und das Ganze könnt ihr live mitverfolgen - nämlich um 20.15 Uhr auf ProSieben MAXX!

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0