2000 Meter hohe Rauchsäule über der Stadt! Hier brennt ein Recyclinghof

Essen - Ein Brand in Essen hat am Dienstag einen Großeinsatz ausgelöst. Die Rauchwolke über dem brennenden Recyclinghof stieg laut Feuerwehr 2000 Meter in Höhe.

Die Brandstelle aus der Luft.
Die Brandstelle aus der Luft.  © Christoph Reichwein/dpa

Brennende alte Teppiche und Matratzen in einem Recyclinghof sorgten bis Dienstagabend in Essen für einen Großeinsatz der Feuerwehr.

Auf dem Gelände in einem Industriegebiet am Rhein-Herne-Kanal brannte ein etwa 1500 Quadratmeter großer Haufen von rund acht Metern Höhe, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstagnachmittag.

70 Feuerwehrleute bemühten sich zunächst, den Brand unter Kontrolle zu bringen, der aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen war.

Aufgrund der hohen Außentemperaturen seien seine Kollegen in ihrer Schutzkleidung einer extremen Belastung ausgesetzt. "Der Brand ist noch lange nicht unter Kontrolle", sagte der Sprecher am Nachmittag.

Eine hohe schwarze Rauchsäule war im Ruhrgebiet kilometerweit zu sehen. Die Feuerwehr forderte die Bewohner vorsorglich auf, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Polizei sperrte den Brandort weiträumig ab.

Am Dienstagabend war das Ausmaß des Brandes dann klar: 1500 Quadratmeter Teppichbodenreste, geschredderte Matratzen und 20 alte Autos waren abgefackelt. Ein etwa 100.000 Euro teurer Bagger konnte vor den Flammen geschützt werden.

Die Feuerwehr hatte das Feuer gegen 17 Uhr unter Kontrolle, wie ein Sprecher am Abend mitteilte.

Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.
Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.  © Feuerwehr Essen

Titelfoto: Christoph Reichwein/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0