Kleinkind (2†) in Wohnung verdurstet: Vater festgenommen

Essen - Einen zwei Jahre alten Jungen hat die Polizei tot in einer Wohnung in Essen gefunden und den Vater vorläufig festgenommen.

Das Kleinkind ist laut Obduktion verdurstet und an einem Kreislaufversagen aufgrund eines Hitzeschocks verstorben. (Symbolbild)
Das Kleinkind ist laut Obduktion verdurstet und an einem Kreislaufversagen aufgrund eines Hitzeschocks verstorben. (Symbolbild)  © PaylessImages / 123rf

Gegen den 31 Jahre alten Mann sei ein Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ihm werde vorgeworfen, seinen Sohn am Samstag verdursten lassen zu haben.

Die Obduktion des Kleinkinds habe ergeben, "dass das Kind aufgrund eines Kreislaufversagens in Folge eines Hitzeschocks verstorben ist", teilte die Polizei mit.

Zudem habe es deutliche Anzeichen einer stark mangelnden Flüssigkeitszufuhr gezeigt.

Die Beamten seien am Samstagmorgen über den leblosen Jungen informiert worden. Er soll mit "anderen Familienmitgliedern" in der Wohnung gewesen sein, sagte ein Polizeisprecher.

Die 21 Jahre alte Mutter sei am Samstag ebenfalls festgenommen, aber später wieder freigelassen worden. Der Verdacht habe sich gegen den Vater erhärtet, sagte der Sprecher am Sonntag.

Die beiden Geschwister im Alter von einem und vier Jahren seien dem Jugendamt übergeben worden. Details zu den Hintergründen machte die Polizei am Sonntag zunächst nicht. Die Ermittlungen dauerten an.

Die Polizei sicherte die Spuren am Tatort.
Die Polizei sicherte die Spuren am Tatort.  © Udo Herrmann, 123rf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0