Penis statt Ticket vorgezeigt: Schwarzfahrer schlägt betrunken auf Kontrolleur ein

Essen/Merzenich - Statt seines Tickets packte ein Reisender seinen Penis im RE 11 von Essen nach Dortmund aus!

Die Bundespolizei nahm den Mann in Dortmund fest.
Die Bundespolizei nahm den Mann in Dortmund fest.  © Bundespolizei

Zuvor hatte der Schwarzfahrer (20) aus Merzenich auch noch auf den Kontrolleur im RE 11 eingeschlagen, als dieser den Fahrausweis sehen wollte.

Der Mann war laut Bundespolizei auf dem Weg von Essen nach Dortmund aufgefallen. Bei der Kontrolle im Zug reagierte der Mann aggressiv und schlug sogar mit der Faust auf den Kontrolleur ein, der leicht verletzt wurde.

Doch statt seines Tickets rauszuholen, packte der Mann im Anschluss gleich drei Mal seinen Penis aus. Den zeigte er laut Bundespolizei den Reisenden im Zug, wie einige Zeugen berichteten.

Im Bahnhof Dortmund wurde der Penis-Rüpel vorläufig festgenommen. Mit 1,2 Promille im Blut kam er in eine Ausnüchterungszelle. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Mann kam in eine Ausnüchterungszelle.
Der Mann kam in eine Ausnüchterungszelle.  © Uwe Herrmann/123rf

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0