Schneechaos Fehlanzeige! In NRW herrscht weiter Schmuddelwetter

Essen – Die kommenden Tage werden in Nordrhein-Westfalen grau, mild und regnerisch.

Feuchte Luft und leicht steigende Temperaturen sorgen für ungemütliches Wetter in NRW. (Symbolbild)
Feuchte Luft und leicht steigende Temperaturen sorgen für ungemütliches Wetter in NRW. (Symbolbild)  © 123RF

Ein paar Schneeflocken gibt es, wenn überhaupt in Höhenlagen.

"In Ostwestfalen und im Bergland kann es am Montag Schnee und Schneeregen geben - der große Wintereinbruch wird es aber nicht", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen am Sonntag.

Mehr als drei Zentimeter Schnee seien nicht zu erwarten, dazu zögen starke Böen durch die Osthälfte des Landes.

Im Flachland zeige sich der Niederschlag eher als Regen. "Die Schauer werden aber im Laufe des Tages seltener." Dazu gibt es Temperaturen von fünf bis sieben Grad.

In der Nacht zu Dienstag kann es auch in tieferen Regionen zu Schneeregen kommen, im Bergland warnt der DWD vor Schnee und Glätte.

Am Dienstag bleibt es dann überwiegend trocken und bewölkt bei maximal sechs Grad.

Der Deutsche Wetterdienst kündigt milde Temperaturen und Schneeregen an.
Der Deutsche Wetterdienst kündigt milde Temperaturen und Schneeregen an.  © Wetteronline

Titelfoto: 123RF/Wetter Online

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0