Unternehmer erschlägt Oma und Vater im Schrebergarten mit Beil

Seit Mittwoch muss sich der 34-Jährige vor Gericht für seine Bluttat verantworten.
Seit Mittwoch muss sich der 34-Jährige vor Gericht für seine Bluttat verantworten.  © DPA

Essen - Nach einer Beilattacke in einem Essener Schrebergarten muss sich ein 34-Jähriger seit Mittwoch wegen Totschlags vor Gericht verantworten.

Der ehemalige Bauunternehmer soll im Dezember 2016 seine Oma und seinen Vater mit einem Beil angegriffen und erschlagen haben.

Die 83-jährige Großmutter war sofort tot. Der 63 Jahre alte Vater lag lange im Wachkoma, starb kurz vor Prozessbeginn ebenfalls. Bei der Tat soll der Angeklagte eine goldene Batman-Maske getragen haben.

Zum Prozessauftakt am Essener Schwurgericht sagte der 34-Jährige: "Das ist eine Tragödie."

Ansonsten will er zu den Vorwürfen schweigen.

Bis 18. Juli sind zunächst sieben Verhandlungstage angesetzt. Der Prozess geht am 13. Juni weiter.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0