Haben zwei 23-Jährige erst Flüchtlinge attackiert und danach eine Unterkunft?

Esslingen - Etwa einen Monat nach einem Angriff auf drei irakische Flüchtlinge in Esslingen hat die Polizei zwei 23 Jahre alte Männer festgenommen.

Insgesamt wird gegen zehn Personen ermittelt. (Symbolbild)
Insgesamt wird gegen zehn Personen ermittelt. (Symbolbild)  © DPA

Gegen die beiden Verdächtigen sei wegen des Verdachts des versuchten Totschlags Haftbefehl erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die 23-Jährigen sollen Teil einer Gruppe gewesen sein, die Anfang Mai gemeinschaftlich auf die Flüchtlinge eingeschlagen haben soll. Ihren Opfer seien dabei "nicht unerheblich" verletzt worden.

Den Angaben zufolge wird den zwei Hauptverdächtigen auch vorgeworfen, wenig später eine Flüchtlingsunterkunft angegriffen zu haben. Der Deutsche und der Mazedonier sollen mit etwa 20 anderen Personen auf das Gelände der Unterkunft eingedrungen sein und mit Eisenstangen und Ketten gegen Rollläden und Hauswände geschlagen haben. Die Gruppe habe die Bewohner lautstark aufgefordert, herauszukommen. Bei dem Vorfall war demnach niemand verletzt worden.

Den Ermittlern zufolge wird insgesamt gegen zehn Personen ermittelt. Das Motiv liegt demnach im persönlichen Bereich. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es bisher nicht.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0