Für diesen widerlichen Spruch auf Facebook wurde ein Polizist gefeuert

Ein Screenshot des Posts verbreitet sich vielfach auf Twitter.
Ein Screenshot des Posts verbreitet sich vielfach auf Twitter.

Estherwood (Louisiana) - Über diesen widerlichen Spruch konnten seine Vorgesetzten gar nicht lachen und setzten den US-Polizisten Wayne Welsh vor die Tür, berichtet "atnn".

Auf seinem Facebook-Profil hatte Welsh wohlgemerkt einen Post geteilt und nicht selbst veröffentlicht. Zu sehen ist das Bild einer weißen Frau, die den Kopf eines kleinen Mädchens in einer Badewanne unter Wasser drückt. Darunter steht der Satz:

"Wenn der erste Schwarm deiner Tochter ein kleiner Neger-Junge ist."

Zu Recht sorgte der Post im Netz für empörte Kritik, die Welsh jedoch nicht nachvollziehen konnte. So rechtfertigte er sich mit folgenden Worten:

"Es verstößt nicht gegen das Gesetz, etwas auf Facebook zu teilen", und weiter: "Ich habe den Post von einem anderen geteilt und jetzt sind wieder alle auf mich wütend. Die Facebook-Polizei ist sauer auf mich."

Nicht nur die Facebook-Polizei hatte etwas dagegen, sondern auch die echte. So half Welsh am Ende auch dieser Post nichts mehr: "Ich habe etwas auf Facebook gepostet, das viele wütend gemacht hat. Na ja, es tut mir leid, was passiert ist. Habt alle einen gesegneten Tag."

Seine Vorgesetzten blieben trotzdem hart und feuerten ihn. Von Welshs Facebook-Profil ist seitdem nichts mehr übrig. Der Ex-Polizist hat alles gelöscht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0