Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

TOP

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

TOP

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

TOP

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

TOP

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

TOP
7.321

EU bereitet Abschiebungen Zehntausender Afghanen vor

Die EU verpflichtet sich, sämtliche Reisekosten zu tragen und Re-Integrationsprogramme zu finanzieren.
Die EU verpflichtet sich, sämtliche Reisekosten zu tragen und Re-Integrationsprogramme zu finanzieren.
Die EU verpflichtet sich, sämtliche Reisekosten zu tragen und Re-Integrationsprogramme zu finanzieren.

Brüssel - Die Europäische Union treibt die Vorbereitungen für die mögliche Abschiebung Zehntausender Afghanen voran. 

In einer kurz vor einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel unterzeichneter Vereinbarung sagt die afghanische Regierung den EU-Staaten zu, Afghanen unkompliziert zurückzunehmen, die wegen eines abgelehnten Asylantrags ausgewiesen werden.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur geht es im Detail unter anderem um die schnelle Ausstellung von Reisedokumenten und die Nutzung afghanischer Flughäfen. Die EU verpflichtet sich im Gegenzug, sämtliche Reisekosten zu tragen und Re-Integrationsprogramme zu finanzieren.

Deutschland und Afghanistan unterzeichneten bereits am Sonntag eine bilaterale Vereinbarung über die Rückkehr von Afghanen in ihr Heimatland. Sie können danach Reisekosten erstattet bekommen und eine finanzielle Starthilfe erhalten. 

"Ich danke der afghanischen Regierung für ihre Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit bei der Rückkehr ausreisepflichtiger Personen", erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (62, CDU) dazu.

Allein im vergangenen Jahr hat Deutschland mehr afghanische Asylsuchende aufgenommen als jedes andere Land in Europa.

Nach einem als vertraulich eingestuften EU-Dokument aus dem Monat März hielten sich zuletzt rund 80.000 Afghanen in der Europäischen Union auf, die in naher Zukunft in ihr Heimatland zurückgeschickt werden könnten.

Eine internationale Gemeinschaft aus rund 70 Staaten will an diesem Dienstag und Mittwoch in Brüssel über die finanzielle Unterstützung Afghanistans in den kommenden vier Jahren beraten. Das Land ist nach Jahrzehnten mit Krieg und Bürgerkrieg nicht in der Lage, sich selbst zu finanzieren.

"Ich danke der afghanischen Regierung für ihre Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit", erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (62, CDU).
"Ich danke der afghanischen Regierung für ihre Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit", erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (62, CDU).

Fotos: Imago

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

NEU

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

NEU

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

NEU

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

NEU

Diese Blind-Hochzeit hat sich jetzt schon gelohnt

NEU

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

NEU

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

NEU

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

9.720

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

4.026

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

4.878

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.597

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

3.052

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

846

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.270

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.058

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

3.469

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.918

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.458

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.933

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

5.104

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

10.787

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.183

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.481

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.517

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.721

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

14.136

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.938

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.565

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.442

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

23.023

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.875

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.445

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.217

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.159

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

483

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.225

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.713

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.263

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.762

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.456

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

12.043

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

9.271

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.733