Straßburger Attentäter von der Polizei getötet Top Horror-Crash! Reisebus und Kleintransporter krachen gegeneinander 870 MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger Anzeige Kriminelle Vereinigung: Hells Angels MC Bonn bleibt verboten! 418 SATURN zündet Weihnachtsknaller: Am Samstag gibt es Technik richtig günstig 1.556 Anzeige
1.504

EU-Länder entscheiden: Alles-Töter Glyphosat wird weiter eingesetzt

Die EU-Kommission hat entschieden: Glyphosat darf weiter eingesetzt werden
Das Unkrautvernichtungsmittel darf weiter auf europäischen Feldern eingesetzt werden.
Das Unkrautvernichtungsmittel darf weiter auf europäischen Feldern eingesetzt werden.

Brüssel - Die EU-Länder haben die Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat für weitere fünf Jahre gebilligt. Dies teilte die EU-Kommission am Montag mit.

18 Mitgliedstaaten hätten für den Vorschlag der Kommission für eine Verlängerung um fünf Jahre gestimmt, neun dagegen, ein Land habe sich enthalten. Damit sei die nötige qualifizierte Mehrheit erreicht.

Die Verlängerung ist nicht nur bedeutend für Landwirtschaft und Verbraucher, sondern auch für den deutschen Chemieriesen Bayer, der den Glyphosat-Erfinder Monsanto übernehmen will. Glyphosat ist ein sehr wirksames Unkrautgift und wird weltweit in großen Mengen in der Landwirtschaft eingesetzt. Einige Wissenschaftler sehen jedoch ein Krebsrisiko. Mehr als eine Million Bürger in der EU haben gegen eine weitere Zulassung des Mittels unterschrieben.

Das Verfahren um die Neuzulassung zog sich monatelang hin, weil sich im Kreis der Mitgliedsländer lange weder dafür noch dagegen eine ausreichende Mehrheit fand. Die EU-Kommission wollte zunächst eine Verlängerung um zehn, dann sieben, dann fünf Jahre. Damit setzte sie sich jetzt durch.

Das Europaparlament hatte sich im Oktober dafür ausgesprochen, Glyphosat ab sofort nur noch sehr eingeschränkt zuzulassen und bis 2022 schrittweise zu verbieten.

Roundup® - so ist der Markenname des weltweit am meisten gespritzten Pflanzenschutzmittels. 40 Jahre nach der Markteinführung wurde der Wirkstoff "Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend für den Menschen eingestuft", heißt es in einer ARTE-Dokumentation (TAG24 berichtete).

Wissenschaftler haben im Europäischen Parlament auf die Krebsgefahr von Glyphosat hingewiesen. Professor Christopher J. Portier von der Universität Manchester äußerte "schwere Bedenken" hinsichtlich der positiven Glyphosat-Bewertung bei den zuständigen EU-Agenturen.

Doch Roundup® steht im Verdacht, noch gefährlicher zu sein, als bisher befürchtet:

Der "Allestöter" – so der Beiname des Produkts im Spanischen – macht krank und vergiftet Böden, Pflanzen, Tiere und Menschen, denn er ist überall anzutreffen: im Wasser, in der Luft, im Regen, in der Erde und in Lebensmitteln.

Fotos: DPA

Eintracht-B-Elf dreht Spiel in Rom und schreibt Geschichte! 2.506 Eltern werden weiter an wichtige Untersuchungen ihrer Kinder erinnert 714 Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 3.229 Anzeige Paukenschlag: Viktoria Berlin meldet Insolvenz an! 2.372 Test in NRW: Dieser Brummi brummt nicht, er surrt! 128 Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 6.787 Anzeige Eintracht-Fans vor Europa-League-Spiel bei Lazio Rom festgenommen! 3.045 Vater schüttelt Baby fast tot: Gericht verurteilt ihn zu dieser Strafe 222 Ex-NRW-Ministerpräsidentin Kraft mit Verdienstorden ausgezeichnet 74 Mann rammt Rollstuhlfahrer Messer in den Rücken 740 Millionen erbeutet: Betrüger-Bande endlich geschnappt! 1.027 Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 1.445 Anzeige Trainings-Camp in Köln! Wird er der erste Deutsche auf dem Mond? 367 Studentin glaubt, sie hat Sex mit ihrem Freund: Dann sieht sie die schreckliche Wahrheit 8.537
Mit drei Kilo Crystal erwischt! Polizei nimmt Dealer fest 246 46-Jähriger stirbt bei Festnahme: Rätsel um Todesursache gelöst 1.212 Bauarbeiter von Gabelstapler erdrückt 219 Verbraucherzentrale und Mieterbund kritisieren Vonovia 1.177
"Masters of Dance": Hat Ekaterina (25) aus Köln das Zeug zur besten Tänzerin? 725 20-Jähriger getötet! Zwei Männer festgenommen 1.351 Barca angeblich an diesem BVB-Star dran! Gibt es schon Ersatz? 4.068 Hohe Haftstrafe für Messerangriff auf Wildpinkler 688 Das ist der jüngste Bischof Deutschlands! 148 Jugendlichen Autodieben geht Sprit aus: Es folgen kuriose Szenen 244 Autos von Werder-Profis während Weihnachtsfeier aufgebrochen 57 Tragischer Unfall in der Schweiz! Basejumper stürzt in den Tod 3.117 Eltern lassen Kind fast im "Harry-Potter-Raum" verhungern 8.968 Mädchen (8, 9) in Freizeitbad mehrmals missbraucht: So lautet das Urteil für den Mann 2.858 Berührende Szene im Stadion: Dieser Fan begeistert das Netz 5.907 Dummer Ganove rast nach Diebstahl in die Radarfalle 130 Ausschluss aus dem Landtag: So wehrt sich AfD-Räpple 1.128 32 Schüler mit Abgasen vergiftet: Ursache bekannt! 215 Frauenärztin "entsetzt" über Abtreibungs-Paragrafen 1.387 Ausgerechnet kurz vor Weihnachten! Archäologen finden uralte Tannenbaum-Scherbe 1.214 Sophia, ist dieses Tattoo Dein Ernst? 16.575 Mädchen (15) soll unter Drogen gesetzt und von mehreren Männern vergewaltigt worden sein 5.775 Attentäter von Straßburg: Darum schaltet sich jetzt der Generalbundesanwalt ein! 1.536 Verein vermittelt Eizellen: Verstoßen sie gegen das Gesetz? 61 Update So süß überrascht Matthias Schweighöfer seinen größten Fan! 4.893 Kieslaster kracht in Leitplanke und kippt um: Ein Toter! 5.884 Fiese Werder-Überraschung im HSV-Kalender 1.118 "Leichnam wie Abfall behandelt": Lebenslange Haft für Mord an Ex-Freundin! 1.611 Leopard zerfleischt Mönch beim Morgengebet 2.922 Er glaubt, er wohnt in Florida! Wer hat Steffen gesehen? 840 Endlich zu Dritt: DSDS-Giulio und seine Nicole haben Tochter bekommen! 853 Gewaltverbrechen in Gießen: Wird der Fall nun dank "Aktenzeichen XY" gelöst? 256 Feuerwehrleute getötet! Lkw-Fahrer muss in den Knast 565 Nach Horror - Unfall: Sophia Flörsch will zurück auf die Piste 2.075 Darum rührt ein Foto von vier Hunden gerade alle zu Tränen 59.341 Nach Platzverweis: Das sagt Bayern-Star Müller zu seinem heftigen Kung-Fu-Foul 3.157