Europa League: Eintracht Frankfurt trifft in Gruppen-Phase auf Hammer-Gegner

Frankfurt am Main/Nyon - Das Los hat entschieden: In der Gruppen-Phase der Europa League trift Eintracht Frankfurt in der Gruppe F auf Arsenal London.

Frankfurts Danny da Costa (l) und Filip Kostic jubeln nach dem Tor zum 3:0 gegen Racing Straßburg.
Frankfurts Danny da Costa (l) und Filip Kostic jubeln nach dem Tor zum 3:0 gegen Racing Straßburg.  © Arne Dedert/dpa

Nachdem die Frankfurter am Donnerstagabend mit einem spektakulären 3:0-Sieg gegen Racing Straßburg ihr Weiterkommen in der Europa League erkämpft haben, richteten sich am Freitagmittag die Augen aller Spieler und Fans nach Nyon in der Schweiz.

Hier fand ab 13 Uhr die Auslosung der Gruppen-Phase der Europa League statt. Das Ergebnis: Die Frankfurter treffen in Gruppe F auf den Londoner FC Arsenal (Premier League).

Desweitere gehören der Gruppe F die Mannschaften Standard Lüttich (R. Standard de Liège) aus Belgien (Pro League) und der Vitória SC aus Portugal (Primeira Liga) an.

Die Fans wie auch die Spieler des hessischen Bundesligisten hoffen natürlich darauf, dass der Mannschaft ein ähnlich furioser Durchmarsch durch die Europa League wie in der letzten Saison gelingt.

Beim letzten Anlauf in Europa konnten die Frankfurter erst im Halbfinale gestoppt werden.

Nach dem gestrigen Sieg gegen Straßburg war Frankfurt-Coach Adi Hütter voll des Lobes für seine Spieler, aber auch für die Fans.

"Die Einheit zwischen den Fans, dem Trainerteam und den Spielern hat uns das Weiterkommen beschert", sagte der Trainer nach dem Sieg.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0