3. Platz bei Miss-Germany-Wahl: Darauf freut sich Miss Sachsen jetzt am meisten

Rust/Zwickau - Drei aufregende Wochen liegen hinter Miss Sachsen Anastasia Aksak (22): Am Samstag wurde die schöne Studentin Dritte bei der Wahl zur Miss Germany. Nun meldet sich Anastasia bei Instagram zu Wort.

Die Siegerinnen der Miss-Germany-Wahl: Anastasia Aksak, Nadine Berneis und Pricilla Klein.
Die Siegerinnen der Miss-Germany-Wahl: Anastasia Aksak, Nadine Berneis und Pricilla Klein.  © DPA

Missen-Camp auf den Kanaren, Wahl zur Miss Condor und schließlich die Miss Germany-Wahl im Europapark Rust: Anastasia Aksak hat in den vergangenen Wochen einiges erlebt. Belohnt wurde die anstrengende Zeit nun mit dem dritten Platz bei der Wahl zur schönsten Frau Deutschlands. Die hübsche Zwickauerin musste sich nur Nadine Berneis (28) und Pricilla Klein (23) geschlagen geben (TAG24 berichtete).

"Wie schnell 3 Wochen einfach umgegangen sind. Wahnsinn. Es wird so komisch sein, die Mädels nicht mehr 24/7 um sich herum zu haben 🙄 Danke an alle, die sich den Livestream angeschaut haben 🙏🏼 für mich liegen noch 6/7 h Autofahrt vor mir 😄", schreibt Anastasia zu einem Post in ihrem Instagram-Kanal.

In den Kommentaren überhäufen ihre Fans Anastasia mit Glückwünschen: "Siegerin der Herzen" und "Herzlichen Glückwünsch zu Platz 3 du Hübsche", ist da zum Beispiel zu lesen.

Das sagt Anastasia Aksak am Morgen nach der Wahl

Im November wurde Anastasia zur Miss Sachsen gewählt.
Im November wurde Anastasia zur Miss Sachsen gewählt.  © Uwe Meinhold

In einer Story meldet sich die 22-Jährige in einem kurzen Video noch einmal selbst zu Wort: "Guten Morgen, guten Morgen. Ich wollte mich einmal für die lieben Glückwünsche bedanken und allen, die es geschaut haben. Es haben ja wirklich unfassbar viele den Live-Stream mitverfolgt, das hätte ich nicht gedacht."

Wie geht es nun nach der Wahl für die drei Missen weiter? Natürlich mit einem Shooting! " Ich war schon beim Friseur und in der Maske und habe jetzt noch ein Shooting mit Nadine und Pricilla , also Miss und Vize-Miss."

Worauf sich Miss Sachsen nach den aufregenden Wochen am meisten freut, das verrät sie auch noch: "Endlich wieder zu Hause sein, darauf freu ich mich so sehr."

Der Weg zum dritten Platz bei der Miss Germany-Wahl begann für Anastasia Aksak bereits Anfang November, mit der Wahl zur Miss Sachsen in Chemnitz. Die 22-Jährige stammt aus einer Multi-Kulti-Familie: Ihre Mama kommt aus Russland, ihr Papa aus der Türkei. Aufgewachsen ist Anastasia in Leipzig, nun lebt ihre Familie aber in der Nähe von Altenburg und sie selbst studiert in Zwickau.

Beinahe wäre sie keine Miss Sachsen geworden, denn: "Hätte es wie sonst einen Bikini-Lauf gegeben, hätte ich wohl nicht mitgemacht." Ihre Freunde hatten sie überredet, sich für die Wahl anzumelden. Zum Glück, denn nun ist Anastasia ganz offiziell die drittschönste Frau in Deutschland.

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0