Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Kieler Hotel

Kiel - Nach einem Zimmerbrand in einem Kieler Hotel mussten mindestens 20 Personen von Feuerwehr und Polizei versorgt werden.

Blick auf das Stadtzentrum von Kiel.
Blick auf das Stadtzentrum von Kiel.  © 123RF

Am Samstagabend ging gegen 19.40 Uhr in der Leitelle der Polizei in Kiel ein Alarm durch eine Brandmeldeanlage in einem Hotel ein.

Auf Nachfrage wurde den Einsatzkräften nur wenige Sekunden später telefonisch durch die Mitarbeiter ein Brandherd bestätigt.

Im noch relativ jungen B&B Hotel am Kieler Wissenschaftspark war Feuer ausgebrochen.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit etwa 50 Einsatzkräften aus, die Freiwillige Feuerwehr Suchsdorf sowie der Rettungsdienst machten sich ebenfalls auf den Weg zum Einsatzort.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stellt sich heraus, dass sich das Feuer in einem Hotelzimmer im zweiten Obergeschoss ausbreitet. Daraufhin wurde das gesamte Hotel evakuiert. Während der Löscharbeiten muss außerdem eine Person durch die Einsatzkräfte gerettet werden.

Insgesamt müssen 20 Menschen rettungsdienstlich versorgt und betreut werden!

Die meisten von ihnen konnten ambulant versorgt werden. Die von den Einsatzkräften gerettete Person musste allerdings ins Krankenhaus gebracht und dort versorgt werden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Teile der Unterkunft sind vorerst nicht mehr bewohnbar. Mindestens vier der Hotelzimmer seien zerstört worden, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage von TAG24.

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr (Symbolbild).
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr (Symbolbild).  © DPA

Nicht mal ein Jahr alt: Das B&B Hotel Kiel-Wissenschaftspark

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0