Buhlt Champions-League-Sieger um Eintracht-Abwehrtalent Evan N'dicka?

Frankfurt am Main - Zwar wurde es im Saisonendspurt etwas ruhiger um den Abwehr-Youngster von Eintracht Frankfurt Evan N'dicka, doch der 19-Jährige erlebte in seiner ersten Spielzeit in der Bundesliga einen nahezu kometenhaften Aufstieg. Das brachte ihn Gerüchten zu Folge auf die Wunschzettel der "Big Player" Europas.

Evan N'dicka hat in seiner Premieren-Saison bei der Eintracht für viel Aufsehen gesorgt.
Evan N'dicka hat in seiner Premieren-Saison bei der Eintracht für viel Aufsehen gesorgt.  © DPA

Denn wie das Liverpool Echo berichtet, könnte Dejan Lovren (29) den Champions-League-Sieger FC Liverpool schon bald verlassen. Somit bräuchte das Team des deutschen Erfolgs-Coaches Jürgen Klopp (51) einen Ersatz für den kroatischen Abwehrrecken.

In Zuge dessen stünden laut dem Bericht gleich vier potentielle Nachfolger in den Startlöchern, die die "Reds" in die engere Auswahl aufgenommen haben sollen. Neben William Saliba (18) vom AS Saint-Étienne stehen vor allem drei Bundesliga-Spieler auf der potentiellen Wunschliste. Darunter Dayot Upamecano (20/RB Leipzig), Timo Baumgartl (23/VfB Stuttgart) und eben Eintrachts Youngster N'dicka.

Für N'dicka als neuen Liverpool-Verteidiger sprechen vor allem sein großes Potential und die Tatsache, dass er sich bereits in einer der größten Ligen Europas eindrucksvoll bewiesen hat. Zudem könnte er wohl trotz des gesteigerten Marktwertes (Anm. d. Red.: Von anfänglich vier auf 25 Millionen Euro laut Transfermarkt.de) einer der erschwinglichsten Neuzugänge für den frischgebackenen Champions-League-Sieger sein.

N'dicka kam in der letztjährigen Sommer-Transferphase für rund 5,5 Millionen Euro vom AJ Auxerre und brachte es auf über 3000 Einsatzminuten in 36 Partien in Bundesliga und Europa League. Dabei erzielte er einen Treffer und bereitete zwei Tore vor.

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0