Dieser Ex-Fußballstar würfelt beim "Mensch ärgere dich nicht"-Turnier mit

Dohna - Möchte Jens Nowotny jetzt endlich auch mal Meister werden? Der Ex-Fußballnational-Verteidiger ist im Januar Schirmherr der Sachsen-Meisterschaft im "Mensch ärgere dich nicht!"

Ex-Nationalspieler Jens Nowotny (44) wechselt das Spielgerät. Vielleicht klappt es ja in Dohna mit einem Meistertitel.
Ex-Nationalspieler Jens Nowotny (44) wechselt das Spielgerät. Vielleicht klappt es ja in Dohna mit einem Meistertitel.  © imago/Baumann

Da wird er auch fleißig mitwürfeln. Und für diesen Job ist er vorzüglich ausgesucht. Denn mit wirklich richtigem Ärger im Spiel hat er seine Erfahrungen.

Besonders aus dem Jahr 2002, als sein Verein Leverkusen eine überragende Saison spielte und die Hand an drei Titeln hatte. Doch Jens Nowotny – Fels der Abwehr – verletzte sich kurz vor den Endspielen schwer.

Der Rest ist legendär: Den DFB-Pokal verlor man gegen Schalke, die Champions League gegen Real Madrid – und Dortmund wurde mit einem Punkt Vorsprung Meister.

Besonders ärgerlich war für Nowotny, dass er dann auch nicht zur WM nach Südkorea fahren konnte. Dort wurde sein Team ebenfalls nur Zweiter. Ob das alles mit ihm besser gelaufen wäre? Er wurde so etwas wie das Gesicht von "Vizekusen".

Nun also die Chance, als Sachsenmeister endlich einen Titel zu holen. Vielleicht bekommt er auch die roten Spielfiguren, denn Jens Nowotny ist noch immer der Bundesliga-Spieler mit den meisten Platzverweisen.

Doch beim "Mensch ärgere dich nicht" wird er kaum Rot sehen. Es sei denn, er wird wieder nur Vize ...

Die Sachsenmeisterschaft in Dohna im "Mensch ärgere dich nicht" findet im Januar statt – noch kann man sich anmelden.
Die Sachsenmeisterschaft in Dohna im "Mensch ärgere dich nicht" findet im Januar statt – noch kann man sich anmelden.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0