Ex-GZSZ Star Isabell Horn: Hier bricht sie komplett in Tränen aus

Bielefeld/Berlin - "Es tut so weh. Ich bin kurz davor zu sagen, ich kann nicht mehr." In einem emotionalen Video berichtet Isabell Horn über die schwere Zeit nach der Geburt ihres zweiten Kindes.

Die frisch gebackene Mama mit ihrem kleinen "Fritzi".
Die frisch gebackene Mama mit ihrem kleinen "Fritzi".  © Screenshot/Instagram, dieisabellhorn

Quälende Schmerzen, gefühlt überhaupt kein Schlaf und hormonelle Achterbahnfahrten gibt's im Wochenbett inklusive.

Auf ihrem YouTube Kanal "The Isi Life" hat sich die 35-jährige Doppelmama jetzt mit einem sehr emotionalen Post unter Tränen an ihre Follower gewandt.

Erschütternd offen und ehrlich gesteht sie, dass die erste Zeit nach der Geburt ihres zweiten Kindes bei weitem kein Zuckerschlecken ist.

Dann bricht Isabell emotional zusammen und muss sich einfach mal Luft machen. Nach stundenlangem Dauerstillen und großem Schlafentzug fließen einfach nur noch die Tränen.

Zuspruch für ihren mutigen Post erntet sie auch von ihren Followern auf Instagram und YouTube. Dort heißt es etwa:

"Halte durch für dein Kind" und "Das war das ehrlichste Wochenbett Video, was ich je gesehen habe."

Die emotionale Beichte - tiefe Einblicke in das tränenreiche Wochenbett

Die ersten sechs bis acht Wochen nach der Geburt eines Kindes sind auch für TV-Sternchen nicht ohne. Verwöhnen lässt sich der Ex-GZSZ Star von ihrer Mami, die ihr fleißig frisch gebackene Donauwelle ans Bett bringt. Dafür bekommt Mama Horn eine total süße Liebeserklärung "Was wären wir ohne unsere Mütter? Nichts!!!".

Bei allem Schwitzen, Schlafentzug und Dauerstillen fühlt sich die Zeit nach der zweiten Geburt für Isabell trotzdem viel entspannter an. Die Erkenntnis, keine Super-Mami sein zu müssen, wirkt manchmal sehr beruhigend.

Titelfoto: https://www.youtube.com/watch?v=uUxg2wgMlpg

Mehr zum Thema Isabell Horn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0