Ex-Mordermittlerin soll freie Wähler anführen

Dresden - Die Freien Wähler (FW) in Sachsen haben im Wahljahr erneut einen Personal-Coup gelandet: Catleen Martin soll Spitzenkandidatin der Landesliste werden. Die 45 Jahre alte Mutter zweier Kinder ist bislang als Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft in Sachsen bekannt.

Cathleen Martin (45).
Cathleen Martin (45).  © Steffen Füssel

Auf Vorschlag von Freie-Wähler-Chef Steffen Große (51) soll sie am 1. Juni auf einer Landesmitgliederversammlung von den dort anwesenden Delegierten gewählt werden.

Martin ist laut Große parteilos. Zurzeit arbeitet sie als Opferschutzbeauftragte der Leipziger Polizei.

Früher war sie unter anderem in der Mordkommission tätig. Ihren Wohnsitz hat sie bei Wurzen.

Ihren Weg zu den FW fand sie laut Große über die "Bürgerbewegung für Sachsen", die unter dem Dach der FW Sitze im Landtag anstrebt.

Der sächsische Landtag ist das Ziel der FW (Freien Wähler).
Der sächsische Landtag ist das Ziel der FW (Freien Wähler).  © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0