Serientäter? Perverser zieht vor 14-jährigem Mädchen blank und fasst sie an

Nachdem sich der 22-Jährige der Jugendlichen in schamverletzender Weise zeigte, fasste er sie am Arm an. (Symbolbild)
Nachdem sich der 22-Jährige der Jugendlichen in schamverletzender Weise zeigte, fasste er sie am Arm an. (Symbolbild)  © 123RF

Rheda-Wiedenbrück - Als ein 14-jähriges Mädchen am Samstagmittag am Bahnhof in Rheda-Wiedenbrück ein Zugticket am Automaten ziehen wollte, stellte sich ein fremder Mann neben sie.

Zuerst dachte sie sich nicht viel dabei. Doch plötzlich fing der Unbekannte an, sich der Minderjährigen "in schamverletzender Weise" zu zeigen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Dabei beließ er es allerdings nicht: Denn der Mann fasste die 14-Jährige schließlich auch noch am Arm und sprach sie in einer fremden Sprache an.

Das junge Mädchen riss sich los und lief in Richtung Bahnsteig. Dort wartete eine Freundin von ihr. Sie berichtete ihr sofort von dem Vorfall. Gemeinsam suchten sie nach Hilfe.

Zufällig kam ihnen im Bahnhof ein Polizist entgegen. Mit ihm im Schlepptau gingen sie zurück und fanden tatsächlich den Tatverdächtigen. Mit Hilfe von weiteren Beamten, die alarmiert wurden, konnte der Mann vorläufig festgenommen werden.

Bei dem mutmaßlichen Exhibitionisten handelt es sich laut Polizei um einen 22-Jährigen, der vorübergehend in Rheda-Wiedenbrück wohnt und arbeitet.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Exhibitionismus eingeleitet. Da es in letzter Zeit häufiger ähnliche Fälle am Bahnhof gab (TAG24 berichtete), wird jetzt ermittelt, ob der 22-Jährige dafür ebenfalls als Täter in Frage kommt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0