Kinder in Erlangen belästigt: Polizei sucht Zeugen!

Erlangen - Gleich zweimal in zwei Tagen wurden in Erlangen Kinder auf dem Weg zur Schule von einem Unbekannten belästigt, als ihnen dieser in "schamverletzender Weise" gegenüber trat.

Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.
Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sind am Mittwoch zwei Schülerinnen und am Donnerstag ein Schüler Opfer eines exhibitionistischen Täters geworden.

Ob es sich um die selbe Person handelt, ist noch nicht klar. Die Täterbeschreibungen der Kinder gehen etwas auseinander. Beide Vorfälle ereigneten sich gegen 7 Uhr.

Bei den Geschehnissen vom Mittwoch waren zwei Schülerinnen betroffen. Sie befanden sich an der Bushaltestelle "Am Röthelheimbad" im Erlanger Stadtzentrum, als der Täter zunächst an ihnen vorbeilief.

"Kurz darauf kehrte der Mann zurück und zeigte sich den Mädchen gegenüber in schamverletzender Weise", teilte die Polizei mit.

Täterbeschreibung:

  • Etwa 40 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • braune Haare, Halbglatze
  • dünne bis hagere Statur
  • trug eine dunkle Hose
  • Bei der Oberbekleidung gehen die Beschreibungen, von weißer Sweatshirt-Jacke mit Tattoomuster bis zu einer schwarz-gelben Jacke, auseinander.

Die Tat fand zwischen 6.30 Uhr und 7 Uhr statt. Einen Tag später kam es zu einem weiteren Zwischenfall in Erlangen-Tennenlohe.

Erneuter Vorfall in Erlangen-Tennenlohe

Der Täter trat gleich mehrmals in Erscheinung.
Der Täter trat gleich mehrmals in Erscheinung.  © 123RF/belchonock (Symbolbild)

Dieses Mal wurde ein Schüler von einem Mann belästigt.

Gegen 7.10 Uhr war das Opfer zwischen der Sebastianstraße und der Äußeren Nürnberger Straße (etwa auf Höhe der Bushaltestelle "Walderlebniszentrum") unterwegs, als es von einem Unbekannten angesprochen wurde.

Wieder spricht die Polizei davon, dass sich der Exhibitionist in "schamverletzender Weise" gegenüber dem Jungen zeigte. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 30 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • west-/nordeuropäischer Typ
  • oval-längliches Gesicht
  • ohne Brille
  • kräftige Statur
  • trug eine dunkle Jacke und eine Jeans
  • Der Täter führte außerdem eine Taschenlampe mit sich.

Die Kriminalpolizei Erlangen ermittelt. Zeugen, die Hinweise zur Identität des beschriebenen Verdächtigen machen können oder diesen ebenfalls gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegengenommen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0