Wenn Du das hier ansiehst, trinkst Du nie wieder Coca Cola

Links die Rückstände der Coca Cola, rechts der Coca Cola Zero.
Links die Rückstände der Coca Cola, rechts der Coca Cola Zero.

England - Du trinkst regelmäßig die ganz normale Coca Cola? Dann solltest Du Dir das hier vielleicht mal ansehen. Die Bilder mit vielen Stücken Würfelzucker, die den Zuckergehalt der Cola klarmachen sollen, kennen wir alle. Aber ein Experiment zeigt, wie eklig das Getränk wirklich ist.

Denn "Home Science" hat ein Experiment durchgeführt, das am Ende jede Menge fiese braune, dickflüssige Masse in der Pfanne zurücklässt und das ist nichts Geringeres als karamellisierter Zucker.

Bei dem Versuch, der bei YouTube zu sehen ist, wurden eine Coca Cola und eine Coke Zero erhitzt und zum Kochen gebracht. Dabei wird den Getränken nach und nach das Wasser entzogen. Bei der normalen Cola entwickelt sich mit der Zeit eine wirklich widerlich dunkelbraune Masse, die fast am Löffel kleben bleibt. Das alles ist der Zucker, der sich in diesem Getränk befindet.

Bei der Coke Zero, die damit wirbt NULL Zucker zu beinhalten, sieht es wesentlich besser aus. Zwar bleibt auch ein kleiner Rückstand, aber bei Weitem nicht so viel wie bei der normalen Coke.

Vielleicht solltest Du Dir demnächst also zwei Mal überlegen, zu welchem der beliebten Getränke Du greifst. Angesichts dieses Experimentes ist es zudem äußerst fahrlässig, Kinder Cola trinken zu lassen.

Statt Cola solltest Du vielleicht lieber Cola Zero trinken.
Statt Cola solltest Du vielleicht lieber Cola Zero trinken.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0