Das war Brandenburgs größter Waldbrand seit Jahrzehnten

Treuenbrietzen - Der Waldbrand südwestlich von Berlin ist Experten zufolge der größte in Brandenburg seit vielen Jahren.

Ein Feuerwehrmann löscht bei einem riesigen Waldbrand in einer Schonung bei Treuenbrietzen ein Feuer.
Ein Feuerwehrmann löscht bei einem riesigen Waldbrand in einer Schonung bei Treuenbrietzen ein Feuer.  © Michael Kappeler/dpa

Mindestens seit dem Jahr 2000 habe es in Brandenburg keinen Waldbrand auf 400 Hektar wie den in Treuenbrietzen gegeben, sagte der Waldbrandschutzbeauftragte, Raimund Engel, am Sonntag.

Das Inferno südwestlich von Berlin erinnere an große Feuer in der Zeit Anfang der 90er Jahre.

Kreisbrandmeister Klaus-Peter Schulz sprach gegenüber der Märkischen Allgemeinen (MAZ) am Samstag vom "größten Waldbrand in Brandenburg seit 1992". Damals kam es zwischen dem Spreeauer Dreieck und Bad Saarow zum Brand. Es wurden dabei mehrere hundert Hektar Waldboden zerstört.

Seit Jahresbeginn hat es in Brandenburg bereits auf mehr als 700 Hektar gebrannt, wie der Waldbrandschutzbeauftragte Engel sagte - den Brand in Treuenbrietzen noch nicht mit eingerechnet.

Titelfoto: Michael Kappeler/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0