Experten prophezeien: Chemnitz wird teurer

Bernd Karnatz (57)
bittet ins CineStar.
Kinobesuche sind in
unserer Stadt vergleichsweise
preiswert.
Bernd Karnatz (57) bittet ins CineStar. Kinobesuche sind in unserer Stadt vergleichsweise preiswert.  © Uwe Meinhold

Chemnitz - In Chemnitz lebt es sich so preiswert wie in keiner anderen deutschen Stadt. Zu diesem Urteil kommt eine neue Studie, die Lebenshaltungskosten in 30 Städten Deutschlands vergleicht. Die Frage ist: Wie lange noch?

Miete, Kita, Nahverkehr, Freizeit - fast überall kommen Chemnitzer mehr als günstig weg. Die Durchschnittsmiete von 5,22 Euro pro Quadratmeter ist nirgendwo niedriger.

Auch bei den Gebühren für Kitas steht die Stadt gut da. Für 35 Stunden Betreuungszeit pro Woche werden 117 Euro fällig.

Günstiger kommen Eltern nur in Berlin und Düsseldorf weg, wo Kita-Gebühren abgeschafft wurden.

Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln mobil sein, kostet in Chemnitz nicht die Welt: Für 4,40 Euro gibt es ein Tagesticket.

Straßenbahn und Bus fahren ist in Chemnitz
günstiger als in anderen Städten.
Straßenbahn und Bus fahren ist in Chemnitz günstiger als in anderen Städten.  © Uwe Meinhold

Niedrige Lebenshaltungskosten relativieren den unterdurchschnittlichen Monatsverdienst von 2361 Euro.

Susan Endler (36) von der Chemnitzer Wirtschaftsförderungsgesellschaft CWE: „Sowohl die Rückkehrer als auch Studenten schätzen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis sehr und sind zumeist überrascht über das gute und vielfältige Angebot in der Stadt.“

Wer sich für Chemnitz als neue Heimat entscheidet, tut gut daran, es bald zu tun. Denn auf dem Wohnungsmarkt ist eine Trendwende in Sicht. So stellte das FOG-Institut in seinem aktuellen Wohnungsmarkt-Report „erstmals einen deutlichen Preissprung“ fest.

Instituts-Chef Ulrich Weiser (36): „Die Angebotsmieten für sanierte Wohnungen werden sicher weiter steigen. Unsanierte Wohnungen sind dagegen selbst auf dem Kaßberg noch für Mieten unter fünf Euro pro Quadratmeter zu finden.“

Der Städtevergleich ist online hier abrufbar.

Da strahlen nicht
nur die Jüngsten: Die
Kindergarten-Gebühren
sind in anderen Städten
deutlich höher.
Da strahlen nicht nur die Jüngsten: Die Kindergarten-Gebühren sind in anderen Städten deutlich höher.  © Maik Börner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0