Explodierende Gasflaschen! Flammen-Inferno zerstört Lagerhalle

Eging am See - Bei einem Feuer in einer Lagerhalle in Niederbayern sind mehrere Gasflaschen explodiert. Der Schaden liegt laut Polizei im Millionenbereich.

Mehr als 160 Einsatzkräfte brachten das Großfeuer im Gewerbegebiet unter Kontrolle und verhinderten Schlimmeres.
Mehr als 160 Einsatzkräfte brachten das Großfeuer im Gewerbegebiet unter Kontrolle und verhinderten Schlimmeres.  © dedinag.de

Der Großbrand war in einem Gewerbegebiet in Eging am See, im Landkreis Passau, ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Für die Feuerwehr waren die Löscharbeiten am Mittwochvormittag eine Herausforderung. Um zum Brandherd vorzudringen, musste das Dach mit einem Bagger geöffnet werden. Zum Teil kämpften mehr als 160 Einsatzkräfte gegen die Flammen und verhinderten ein Übergreifen auf ein benachbartes Büro.

Die Halle, in der unter anderem Fahrzeuge, Geräte, Spezialwerkzeuge, Kabel und Rohre lagerten, wurde völlig zerstört. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Wie es zu dem Flammen-Inferno gekommen ist, ist nach jetzigem Kenntnisstand noch unklar. Der Schaden wird nach ersten Schätzungen mehrere Millionen Euro betragen.

Verletzte Personen gab es glücklicherweise keine. Die Polizei und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte: sie musste zuerst das Dach mit einem Bagger öffnen lassen, um an den Brandherd vordringen zu können.
Eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte: sie musste zuerst das Dach mit einem Bagger öffnen lassen, um an den Brandherd vordringen zu können.  © dedinag.de

Titelfoto: dedinag.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0