Explosion im Allgäu: Mehrere Menschen in den Trümmern verschüttet 4.011
"Herz über Kopf": RTL schmeißt Soap aus dem Programm Top
"Hosengate" bei Amira Pocher: Was war denn da los? Top
Er spielte in "Der Pate" mit: Danny Aiello gestorben Top
Auch das noch: Michael Wendler "macht's" mit seiner Tochter Top
4.011

Explosion im Allgäu: Mehrere Menschen in den Trümmern verschüttet

Explosion in Haus im Ostallgäu begräbt Menschen unter Trümmern

Nach einer Explosion in einem Haus im Ostallgäu könnten Menschen in Lebensgefahr schweben.

Rettenbach am Auerberg - In einem Haus im Landkreis Ostallgäu hat es am Sonntag eine Explosion gegeben.

Einsatzkräfte räumen an einem zerstörten Haus Schutt beiseite. In den Morgenstunden kam es dort zu einer Explosion, Menschen wurden dabei verschüttet.
Einsatzkräfte räumen an einem zerstörten Haus Schutt beiseite. In den Morgenstunden kam es dort zu einer Explosion, Menschen wurden dabei verschüttet.

Nach der Explosion in dem Haus liege das Dach des dreistöckigen Gebäudes nun auf dem Erdgeschoss auf, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Informationen über Verletzte gebe es bislang keine.

Es sei allerdings nicht ausgeschlossen, dass noch Menschen in dem Gebäude eingeschlossen seien. An der Adresse in Rettenbach am Auerberg sind demnach sieben Menschen gemeldet.

Weitere Angaben konnte die Polizei zunächst nicht machen. Die genauen Umstände der Explosion sind noch nicht bekannt.

Update 11.30 Uhr Die Explosion soll so schwer gewesen sein, dass noch zwei andere Häuser beschädigt wurden. Nach aktuellen Informationen werden vier Personen vermisst.

Update 12.30 Uhr Laut Polizeiangaben soll eine Familie und ein jüngeres Pärchen in dem Haus gewohnt haben. Zwei Kinder und das Pärchen befanden sich zum Unglückszeitpunkt nicht im Haus. Die Mutter konnte schwer verletzt geborgen werden, ihr Mann und ein Sohn der Familie werden derzeit vermisst. 170 Einsatzkräfte suchen unter anderem mit Spürhunden nach den Verschütteten.

Hausexplosion im Allgäu: Rettungskräfte bergen Schwerverletzte

Rettungskräfte suche in den Trümmern nach den Vermissten.
Rettungskräfte suche in den Trümmern nach den Vermissten.

Update 14 Uhr: Nach der Haus-Explosion im Landkreis Ostallgäu haben Rettungskräfte am Mittag eine schwer verletzte Frau geborgen. Vier weitere Personen würden noch in den Trümmern vermutet, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Als Ursache des Unglücks am Sonntag in Rettenbach am Auerberg wird nach Angaben des Sprechers inzwischen eine Gas-Explosion vermutet.

Bilder von vor Ort zeigen nur noch einen Trümmerhaufen, wo zuvor das Haus gestanden haben soll. Betroffen von der Explosion ist mindestens ein weiteres Haus.

Trümmer liegen verstreut auf der Straße. Zahlreiche Helfer von Feuerwehr und Bayerischem Roten Kreuz sind vor Ort.

Nach Wohnhaus-Explosion noch zwei Verschüttete

Update 15.00 Uhr Nach der Explosion eines Wohnhauses im Allgäu suchen die Rettungskräfte noch nach zwei Verschütteten. Dabei handelt es sich Informationen der Polizei zufolge um den Ehemann sowie eines ihrer gemeinsamen Kinder, ein Mädchen. Die Mutter war am Sonntagmittag schwer verletzt aus den Trümmern geborgen worden.

Zunächst hatte die Polizei befürchtet, dass bei der Explosion des dreistöckigen Gebäudes in einem Wohngebiet in Rettenbach am Auerberg sogar sieben Menschen verschüttet sein könnten - denn so viele Menschen waren als wohnhaft in dem Haus gemeldet. Wie sich herausstellte, war jedoch eine vierköpfige Familie zum Zeitpunkt des Unglücks außer Haus.

Es wurde damit gerechnet, dass die Suche und die Bergungsarbeiten bis in die späten Abendstunden oder die Nacht andauern könnten. Insgesamt 340 Retter arbeiteten teilweise mit bloßen Händen bei der Suche nach den Verschütteten.

Die Ursache des Unglücks war am Nachmittag noch unklar. Vermutungen, es könnte sich um eine Gas-Explosion handeln, wurden von der Polizei zunächst nicht bestätigt.

Helfer tragen Teile eines zerstörten Wohnhauses ab. In den Morgenstunden kam es dort zu einer Explosion, Menschen wurden dabei verschüttet.
Helfer tragen Teile eines zerstörten Wohnhauses ab. In den Morgenstunden kam es dort zu einer Explosion, Menschen wurden dabei verschüttet.
Von dem Haus sind nur noch Trümmer übrig.
Von dem Haus sind nur noch Trümmer übrig.
Durch die Explosion wurden auch die Nachbarhäuser beschädigt.
Durch die Explosion wurden auch die Nachbarhäuser beschädigt.
In Rettenbach am Auerberg im Ostallgäu kam es am Sonntag zu einer Explosion.
In Rettenbach am Auerberg im Ostallgäu kam es am Sonntag zu einer Explosion.

Fotos: Screenshot Google Maps, News5/ Liss, DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 83.139 Anzeige
Ente Gustl legt komplette Autobahn lahm Top
Teenager wird von Straßenbahn erfasst: Lief er über rote Ampel? Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.029 Anzeige
Wegen Metallteilen: Bäckereien rufen Brote zurück 169
Er soll Minderjährige missbraucht haben: YouTuber Yo Oli wieder frei 3.566
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.363 Anzeige
Mutter schildert Horror-Erlebnis: Böser Mann verfolgte Tochter ins Wohnzimmer 9.147
Pinkel-Attacke im Polizeiauto: Straftäter hinterlässt ekliges Andenken 1.378
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 12.594 Anzeige
Frau erbt Möbelstück, doch ahnt nicht, was sich darin befindet 3.263
Change.org soll Gemeinnützigkeit aberkannt werden 72
Auto kracht beim Überholen in Bagger: Fahrer (†32) stirbt 5.420
Deo mit Reizgas verwechselt: 50 Menschen in Schule verletzt 805
Duell der Super-Köche: Tim Mälzer und Jamie Oliver brutzeln um die Wette 877
Sex-Talk: Beim Bachelor-Paar läuft's im Bett 1.732
Auto kracht voll in Hirsch, dann fährt das Tier ein Stück mit 3.059
München statt Berlin: Verliert die Hauptstadt das DFB-Pokalfinale? 1.687
WDR-Mitarbeiterin outet sich mit 62 Jahren als Transgender 2.579
Was zum Geier? Tausende "Penisfische" bevölkern Strand 8.729
SEK kommt durch die Hecke! Spektakuläre Festnahme in Hamburg 2.865
Konzert abgesagt! Kollegah darf nicht in München auftreten! 893
Maria, Josef und das Christkind aus der Krippe geklaut? Fall nimmt kuriose Wendung! 1.104
Das ist das Geheimnis der letzten "Riverboat"-Show vor Weihnachten 4.080
Brummi-Fahrer fährt rückwärts über die Autobahn und baut Unfall 1.925
Kinder-Spiel soll Missbrauch fördern: Panikmache der AfD? 1.958
RB Leipzigs Coach Nagelsmann führte mit Top-Talent Haaland "gute Gespräche" 832
Nach Ibiza-Affäre: FPÖ schmeißt Heinz-Christian Strache raus 387
Plattenbau-Explosion im Harz: Mieter tot, Frau springt aus Fenster, viele Verletzte 8.705 Update
20-Jähriger in Straßenbahn verprügelt: Fahndung nach Schläger-Trio 5.032
Nach Einbruch ins Grüne Gewölbe: Damit könnt ihr jetzt zu Juwelen-Räubern werden 4.071
Tragödie auf Feld! Bauer von Sumatra-Tiger getötet 1.738
Neues Video "Notaufnahme" von Moses Pelham: Das sagen die Fans 1.439
Mitarbeiter der Stadt Köln wird bei Einsatz von Mann erstochen 6.511 Update
Anschlag auf Hamburgs Innensenator Andy Grote 3.499 Update
FC Liverpool: Erfolgstrainer Klopp verlängert seinen Vertrag 1.201
Polizist sollte durch Gift sterben: So lange müssen zwei Frauen in den Knast 1.484
Tödlicher Unfall: Einsatzkräfte finden Leichnam auf der Straße 9.081
Süßer Hund gestohlen, als sein Frauchen kurz einkaufen war 1.229
Rückruf wegen Listerien: Finger weg von diesem Weichkäse! 1.475
Heißer als ein Lichtschwert: Porsche entwirft Raumjäger für "Star Wars" 1.032
Wie grausam! Tierquäler schneiden Katzenbabys bei lebendigem Leib Ohren und Schwanz ab 6.516
142 km/h! Heftige Sturmböen sorgen für Chaos: Hunderttausende ohne Strom 6.375
Miami oder Hamburg? Sylvie Meis hat sich entschieden 2.540
Neuer "Fall Jatta"? Kickt VfB-Spieler Wamangituka unter falschem Namen?! 1.643 Update
Darts-WM im "Ally Pally" in London: Alles, was Ihr über das Mega-Event wissen müsst 596
Männer wollen mit Koffern voller Bargeld in die Türkei fliegen 3.515
Mann löst Panik bei Gottesdienst aus: "Ich verbrenne alle Christen"! 3.554
VfB Stuttgart: Claus Vogt weist vor Wahl Schmutz-Kampagne gegen Mitbewerber von sich 588