Explosion in Grünau? Kinderwagen steht in Flammen, fünf Personen verletzt

Leipzig - Am späten Freitagabend wurde die Feuerwehr zu einem großen Einsatz in Lausen-Grünau alarmiert. Gemeldet wurde ihnen zunächst, dass sich in einem Wohnhaus eine Explosion ereignet haben soll und mehrere Personen verletzt worden waren.

Ein Kinderwagen war im Keller eines Wohnhauses in Brand geraten.
Ein Kinderwagen war im Keller eines Wohnhauses in Brand geraten.  © Einsatzfahrten Leipzig

Gegen 23.20 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Sofort rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in die Selliner Straße im Stadtteil Lausen-Grünau aus.

Nach ersten Angaben war dort statt einer Explosion ein Kinderwagen im Keller des Wohnhauses in Brand geraten.

Durch den nach oben ziehenden Rauch wurden fünf Personen verletzt und erlitten eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden noch vor Ort behandelt.

Die Feuerwehr konnte den Kinderwagen schnell löschen. Wie das Gefährt in Brand geraten konnte, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt nun.

Update, 11.30 Uhr:

Elf Fahrzeuge mit fast 40 Einsatzkräften waren zum Einsatz alarmiert worden. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp der Feuerwehr zur Brandbekämpfung vor. Das Treppenhaus musste evakuiert werden. Gegen 0.41 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass es wichtig ist, bei Keller- oder Treppenhausbränden die Wohnung nicht zu verlassen. Besser ist es, sich am Fenster oder dem Balkon gegenüber den Rettungskräften bemerkbar zu machen.

Zu einem Großeinsatz kam es am Freitagabend in Leipzig-Grünau.
Zu einem Großeinsatz kam es am Freitagabend in Leipzig-Grünau.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0