Erneuter Übergriff: Sind die Horror-Clowns wieder zurück?

Extertal – Vor rund zwei Jahren erschütterte eine ganze Welle von Verbrechen der sogenannten Horror-Clowns das Land (TAG24 berichtete). Nun ereignete sich erneut ein derartiger Vorfall - sind die Kriminellen mit der Clownsmaske etwa zurück?

Wenn einem ein Horror-Clown begegnet, sollte man schnell die Flucht ergreifen. (Symbolbild)
Wenn einem ein Horror-Clown begegnet, sollte man schnell die Flucht ergreifen. (Symbolbild)  © 123RF

Laut Polizei soll am Montagabend gegen 21.30 Uhr eine Person mit Clownsmaske einer Autofahrerin im Extertal (Kreis Lippe) auf der Straße "Im Siek" vor den Wagen gesprungen sein. Die Fahrerin konnte ihr Auto rechtzeitig abbremsen und drehen, als der Clown auf ihren Wagen zukam.

Die Frau und auch ihre Bekannten gaben an, den Unbekannten mit der Clownsmaske zuvor bereits mehrmals auf der Meierberger Straße gesehen zu haben. Die Person soll etwa 1,70 Meter groß und schlank sein.

Bislang seien keine Personen zu Schaden gekommen. Betroffene, die ähnliche Vorfälle erlebt haben, sollen sich bei der Polizei melden.

Im Fall der Fälle rät die Polizei dazu, den Personen, wenn nötig über einen Umweg, auszuweichen und den Notruf zu wählen. Denn auch das bloße Erschrecken könne strafrechtlich verfolgt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0