"Extreme Schmerzen": Pietro Lombardi muss operiert werden

Köln - Sänger Pietro Lombardi (27) muss unter das Messer. Der Sänger leidet nach eigenen Angaben unter extremen Schmerzen im Knie. Nach einer Untersuchung am Mittwoch steht fest: Er hat einen Knorpelschaden im Knie.

Sänger Pietro Lombardi (27) bei einem Auftritt.
Sänger Pietro Lombardi (27) bei einem Auftritt.  © Georg Wendt/dpa

Der Sänger verkündete am Mittwoch zunächst die Schmerzen und eine bevorstehende MRT-Untersuchung bei einem Arzt.

Hierbei wurde sein Knie detailliert mit Verdacht auf den Knorpelschaden untersucht und durchleuchtet.

Wenige Stunden später meldete sich Pietro Lombardi bei Instagram zu Wort und verkündete das große Pech: "Ein Stück Knorpel hat sich gelöst und wandert irgendwie durch das Knie." So lautete seine laienhafte Darstellung des Schadens.

Leider leidet der Sänger deshalb unter "extremen Schmerzen" und muss auf jeden Fall operiert werden.

Dafür müsse nun ein Termin gesucht und der Eingriff durchgeführt werden.

Pietro Lombardi war in seiner Videobotschaft sichtlich mitgenommen. Erst im Sommer hatte er sich den Daumen gebrochen und musste wochenlang eine Schiene tragen.

Erst Daumenbruch, jetzt Schaden im Knie

Den Daumen hatte er sich beim Fußball gebrochen. Schauspieler Tijan Njie hatte damals erklärt, wie der Sänger einen heftigen Schuss gegen die Hand abgefangen hatte. Dabei brach der Daumen.

Von dem Daumenbruch hatte sich der in Köln lebende Pietro Lombardi erholt. Nun folgt ein weiterer gesundheitlicher Rückschlag. Wir wünschen gute Besserung!

Fredi Bobic (l.), Sportvorstand der Eintracht Frankfurt, und Musiker Pietro Lombardi unterhalten sich während der Partie für ein Charity-Fußballspiel.
Fredi Bobic (l.), Sportvorstand der Eintracht Frankfurt, und Musiker Pietro Lombardi unterhalten sich während der Partie für ein Charity-Fußballspiel.  © dpa/Marius Becker

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Pietro Lombardi:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0