Hertha will Wiedergutmachung: Lustenberger droht Saison-Aus

Berlin - Die Zeichen stehen auf Wiedergutmachung. Mit einem frisch verlegten Rasen will Hertha das 0:5 gegen Leipzig vergessen lassen. Mit Fortuna Düsseldorf treffen die Berliner auf einen alten Bekannten. Trainer Friedhelm Funkel stand 2009/10 an der Seitenlinie, konnte Herthas Abstieg aber nicht mehr verhindern.

Pal Dardai muss wochenlang auf Fabian Lustenberger verzichten. (Bildmontage)
Pal Dardai muss wochenlang auf Fabian Lustenberger verzichten. (Bildmontage)  © DPA

Lob von Dardai gab es dennoch. "Er hat als Trainer auch bei uns damals gut gearbeitet. Aber er hatte das Pech, dass die Stürmer nicht getroffen haben, sagte Herthas Coach auf der Pressekonferenz. "Er war nicht Schuld, dass Gekas gefühlt in jedem Spiel allein auf den Torwart zugelaufen ist und nicht getroffen hat. Es gibt solche Momente im Stürmerleben."

Seine Mannschaft ist heiß, das spürt man im Training. Wichtig ist es nun, dass sie die Antwort am Samstag auf den Platz geben werden.

Vor der Konterstärke der Düsseldorfer, die gegen Bayern ein 3:3 geschafft haben und Gladbach und Dortmund schlagen konnten, sind die Berliner gewarnt.

"Wichtig ist, dass wir bei Standards tierisch aufpassen und uns nicht auskontern lassen. Ein gutes Positionspiel und aggressiven Gegenpressing nach Ballverlust wird sehr gefragt sein."

Verzichten muss Pal Dardai auf Fabian Lustenberger. Wie Hertha am Donnerstagvormittag bestätigte, erlitt der Schweizer eine Muskelfaserriss. Besonders bitter: Dem 30-Jährigen droht sogar das Saison-Aus.

"Es kann sein, dass es das war für dieses Jahr", so Dardai. Nach Einschätzung des Teamarztes werde es rund drei bis vier Wochen dauern. "Bei muskelverletzten Spielern ist es immer schwierig, zu sagen", betonte Dardai. "Einige Spieler stehen schon wieder nach einer Woche auf dem Platz, einige nach 14 Tagen, einige nach sechs Wochen."

Fabian Lustenberger wird Hertha BSC vorerst fehlen.
Fabian Lustenberger wird Hertha BSC vorerst fehlen.

Daher empfahl er scherzhaft den Journalisten von einer Ausfallzeit zwischen "sieben Tagen und sechs Wochen" zu schreiben.

Für Lustenberger wäre das ein schmerzhafter Abgang.

Der Defensivspieler verlässt Berlin bekanntlich am Saisonende - nach zwölf Jahren (TAG24 berichtete).

So könnte die Partie gegen Leipzig seine letzte im Hertha Trikot gewesen sein. Dort wurde das "Berliner Urgestein" nach einer schwachen Leistung nach 59 Minuten ausgewechselt.

Den Berlinern droht damit, wie schon in der Hinrunde, erneut ein Abwehrproblem. Neben Lustenberger fehlt auch Torunarigha mit einer Kapsel- und Bänderverletzung.

Leihspieler Luckassen fällt schon seit Monaten ais Mit Niklas Stark, dem mit vier gelben Karten zudem eine Sperre droht, Karim Rekik und dem Talent Florian Baak hat Herthas Trainer nur noch drei gelernte Innenverteidiger zur Verfügung.

Damit muss Dardai von der zuletzt favorisierten Dreierkette wieder abkehren, doch von einem Abwehrproblem will er nichts wissen, denn gegen den Aufsteiger hätte er ""sowieso mit Viererkette gespielt."

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0