BTN-Fabrizio wollte sich nach Soap-Aus das Leben nehmen

Berlin - Seit 2011 gehörte Fernando Dela Vaga zum Hauptcast von "Berlin Tag und Nacht". Im Sommer vergangenen Jahres war plötzlich Schluss. Wegen gesundheitlicher Probleme verließ der Fabrizio-Darsteller die Daily Soap.

Nach dem Soap-Aus fiel Fernando Dela Vaga in eine schlimme depressive Phase.
Nach dem Soap-Aus fiel Fernando Dela Vaga in eine schlimme depressive Phase.  © Instagram/fabriziobtn1970

Für die Fans war sein Aussteig ein Schock, gehörte der sympathische Italiener doch immerhin sechs Jahre lang zum Hauptcast. Doch auch für den Schauspieler war der Ausstieg keine leichte Sache.

Durch den Jobverlust sei er in eine depressive Phase gerutscht, wie er Promiflash verriet. "Ich bin depressiv geworden ohne Ende. Aber richtig, richtig doll."

In dieser schlimmen Zeit war seine Freundin Steffi ein großer Rückhalt. Ohne sie wäre er vermutlich nicht mehr am Leben. "Sie hat mir den Arsch gerettet. Ich habe dreimal probiert, ich sage jetzt einfach mal, wie es ist: Ich habe dreimal probiert, mir selber das Leben zu nehmen, das hat nicht funktioniert, weil sie da war", so der ehemalige BTN-Star weiter.

Umso schöner, dass es ihm dank seiner Liebe nun wieder besser geht.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0