2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

Top

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

Top

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

Neu

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

Neu
4.366

Internet-Hetze kann den Job kosten

Chemnitz - Hetze bei Facebook und Co. hat oftmals harte Konsequenzen. Arbeitgeber reagieren teils mit der Kündigung - und das ist juristisch vöilig in Ordnung.
Von extremen Kommentaren bleibt auch unsere Facebookseite nicht verschont.
Von extremen Kommentaren bleibt auch unsere Facebookseite nicht verschont.

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Gewaltverherrlichung, Rassismus, Beleidigungen - immer öfter wird das Internet zur Plattform hemmungsloser Hetzer. Aber: Nicht jeder kann damit rechnen, im weltweiten Netz mit allem durchzukommen.

Kündigung nach Bösartigkeiten bei Facebook - viele Firmen tun es.

Auch der Logistiker Schnellecke in Sachsen. Ein Leiharbeiter forderte bei Facebook „Umfahren des kanaken folks“. Das fiel der Internetgruppe „Perlen aus Freital“ auf, sie informierte die Geschäftsführung. Die reagierte: „Die Person darf unser Betriebsgelände nicht mehr betreten.“

Entlassungen wegen Facebook- Attacken sind juristisch möglich, weiß Arbeitsrechtlerin Ellen Kraus (63) aus Zwickau. „Beispielsweise bei Firmen mit einem Verhaltenskodex. Doch auch ohne sind Kündigungen denkbar.“

Wer glaubt, im Internet ungestraft Hetze verbreiten zu können, liegt daneben.
Wer glaubt, im Internet ungestraft Hetze verbreiten zu können, liegt daneben.

Hassschriften unterbinden will auch Volkswagen in Sachsen. Betriebsrats-Chef Jens Rothe (45): „Strafrechtlich relevante Äußerungen im Netz haben bei uns sicher Konsequenzen.“

Auch beim Chemnitzer Werkzeugbauer Heckert kann das den Job kosten. Betriebsrätin Pia Lorbeer (50): „Ein Kollege sprach von Negern. Dafür gab es bereits eine Abmahnung.“

Beim Chemiebetrieb Oerlikon Barmag wäre Michael K. rausgeworfen worden, hätte der Leiharbeiter nicht von selbst aufgehört. Sein Facebook-Satz „Macht das Gesindel platt ich kann die schwarzen Fressen nicht mehr sehen“ macht Geschäftsführer Ulrich Wunder wütend: „Facebook ist nie privat, wenn Bezug zum Arbeitgeber genommen wird. Der Satz ist geschäftsschädigend.“

Die Polizei zählt bei politisch motivierter Hetze im Netz seit 2012 (77 Fälle) einen starken Anstieg. 2015 waren es bis Mitte Juli bereits 169 Anzeigen.

Fotos: imago, Screenshots/Facebook

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

686

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

2.731

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.324
Anzeige

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

3.384

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

375

Von dieser Katze bekommt man Albträume

2.409

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

697

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.684
Anzeige

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

9.976

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

2.151

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

4.106
Update

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.526
Anzeige

Ist das der Durchbruch bei Cellulite?

6.244

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Kopftuchverbot

1.587

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.421
Anzeige

500-Kilo-Hengst muss aus Schlamm gerettet werden

1.865

Rallye-Auto rast in Zuschauer und tötet ein Kind

5.375

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.525
Anzeige

"Das war's jetzt": Honey macht Schluss!

7.466

Angela Merkel bringt Publikum mit Obama-Witz zum Lachen

4.227

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.184
Anzeige

Schlimmer Verkehrsunfall: Fußgängerin wird von Pkw erfasst und stirbt

2.980

Warum lassen sich jetzt so viele Briten diese Biene stechen?

2.045

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.198
Anzeige

Ignoranz? Trump will Regierungschef nicht zuhören

3.288

Eingeschlossen! Zwei Kleinkinder sterben in heißem Auto

12.309

Streit im Restaurant: Mann attackiert Ex-Freundin und neuen Freund!

1.911

Vergewaltigung der Camperin: Polizei soll Hilfe-Anruf des Freundes nicht ernst genommen haben

7.390

Pfleger Ohrläppchen abgeschnitten: Dann floh der Gefangene

1.578

18-Jähriger kracht bei Unfall mit Transporter in drei Bäume

379

Trend immer noch nicht vorbei? In dieser Stadt fährt jetzt ein Einhorn-Bus

6.322

CSU will WhatsApp-Chats überwachen lassen

1.670

Kirchentag und Pokalfinale. Wo schlafen die eigentlich alle?

538

Sonnencreme und Sperma! Das müssen Männer wissen

20.553

"Sie wird sich nackig machen" - Wird die neue Bachelorette-Staffel echt so heiß?

3.263

Berlin stattet alle U-Bahnhöfe mit WLAN aus

218

Nach bestialischem Mord an neunjährigem Jaden: Jetzt sprechen seine Eltern

15.717

Ultraschall von Mama Müller: Was wird's denn nun, Melli?

7.137

Nach 17 Jahren Kinderwunsch: Damit hätten sie nicht gerechnet...

5.974

Abschreckung: Können höhere Strafen Gaffer stoppen?

1.455

Mann beleidigt Frauen rassistisch. Dann tötet er zwei Passanten

5.149

Schluss mit lustig! Comedian Faisal fliegt bei Let's Dance raus

3.395

Auto rast Treppen in U-Bahnhof runter

4.379

In diesem Alter haben Frauen den besten Sex

14.801

Berlin lehnt Milliarden-Angebot für Tegel ab

1.081

Bewaffnete Männer entführen sechs Kinder aus Schule

10.532

Wieder Ärger um Burkinis. Frauen vorläufig festgenommen

7.088

Deshalb sind tausende minderjährige Flüchtlinge verschwunden

20.975

60-Millionen-Blockbuster mit Brad Pitt läuft absichtlich nicht im Kino

4.791

Feuer am berühmten Tennis-Stadion in Wimbledon!

2.373

Frau soll Attentat in Manchester durch ihr Handy überlebt haben

8.087

100 Millionen! Muslim verklagt Lieferservice wegen Schweinefleisch

7.791

BMW-Rückruf! Türen können sich während der Fahrt öffnen

6.081

Hooligankrieg droht! Berliner Hools planen Rache an Frankfurt

25.782

Eklig oder cool? Blut aus Wattwürmern

1.294