Jetzt sieht er aus wie ein Model: Mann nimmt in nur zwei Monaten 57 Kilogramm ab

Norwich (England) - Matthew Symons (35) aus Norwich ließ sich jahrelang gehen, ehe er sich für einen radikalen Schritt entschied: Er schloss sich einer Diätgruppe an, in der er binnen kürzester Zeit 57 Kilogramm abspeckte. Jetzt sieht er aus wie ein Model.

Matthew Symons (35) vor seiner Diät.
Matthew Symons (35) vor seiner Diät.  © Facebook/screenshot/Matthew Symons

Laut Symons begannen seine Gewichtsprobleme mit Mitte 20. Doch als er im Jahr 2015 erfuhr, dass sein bester Freund im Alter von nur 34 Jahren urplötzlich verstorben war, verlor er endgültig die Kontrolle und ließ sich richtig gehen.

Laut "Daily Star" sagte der Brite: "Ich dachte immer..., dass die Leute mich ansahen und lachten. Mein Selbstvertrauen war komplett verschwunden... Ich war immer müde - und faul geworden... tat nie etwas. Alles war eine Anstrengung. Wenn ich die Treppe hinauf und hinunter ging, stockte mir der Atem."

Er fuhr fort: "Ich habe nicht einmal über meine Gesundheit nachgedacht und darüber, wie mein Lebensstil zukünftige Auswirkungen auf mich haben könnte.

Schließlich zog der 35-Jährige die Notbremse und schloss sich der Diätgruppe "Slimming World" an. Mit deren Hilfe schaffte er es mit einem Mix aus Diät und Sport sein Gewicht binnen kürzester Zeit stark zu reduzieren. Kürzlich wurde er von seiner Gruppe sogar für seine enorme Leistung ausgezeichnet.

"Ich kann jetzt so viel mehr machen, ich war [früher] außer Atem, als ich die Straße hinunterlief. Jetzt laufe ich regelmäßig 5 Kilometer und habe gerade für den Marathon in Norwich im August unterschrieben", freut sich Symons.

Dieser Mann schaffte es mit viel Disziplin so schnell an sein Ziel. Eines muss ihm dabei klar sein: Der Jojo-Effekt wartet nur auf seinen Gelegenheit...

Rank und schlank: Matthew Symons nach seiner Diät.
Rank und schlank: Matthew Symons nach seiner Diät.  © Facebook/screenshot/Matthew Symons
Seine Diätgruppe zeichnete Symons für seine Leistung aus.
Seine Diätgruppe zeichnete Symons für seine Leistung aus.  © Facebook/screenshot/Matthew Symons

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0