EU beschließt Plastik-Verbot: Bald ist es vorbei mit Trinkhalmen und vielen Wegwerf-Produkten Top Drei Leichen im Hochhaus! Großeinsatz in Heidelberg Top Update Touristinnen brutal "geschlachtet": Verdächtige hatten nur 30 Meter entfernt kampiert Neu Stahlknecht: "Populisten machen extremistische Positionen salonfähig" Neu Ein Geschenk, das ein Leben lang hält? Wir hätten da eine Idee Anzeige
5.771

Bundesagentur für Arbeit: Es gibt keinen Fachkräftemangel in Deutschland!

Die deutsch Wirtschaft klagt über fehlende Fachkräfte - Doch ist das überhaupt der Fall?

Fachkräftemangel? Klempner, Altenpfleger und IT-Experten sind gesucht. Doch eine Million Fachkräfte und Spezialisten sind arbeitslos.

München - Klagen über den Fachkräftemangel gehören bei den deutschen Wirtschaftsverbänden inzwischen zum Alltag. Die Unternehmensberatung Deloitte hat jetzt 180 Finanzvorstände nach dem größten Risiko für ihr Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten gefragt.

Einen allgemeinen Fachkräftemangel gibt es laut Bundesagentur für Arbeit nach wie vor nicht.
Einen allgemeinen Fachkräftemangel gibt es laut Bundesagentur für Arbeit nach wie vor nicht.

Zwei Drittel sagten: der Fachkräftemangel - am stärksten und besonders dramatisch im Technologie-IT-Bereich. Eine gute Nachricht für 1800 Mitarbeiter des Computerherstellers Fujitsu, der sein Werk in Augsburg schließen will? Leider ist es nicht so einfach.

"Das sind ja nicht 1800 IT-Leute, die mit Kusshand genommen werden", sagt Angela Steinecker, Unternehmensbeauftragte der IG Metall für Fujitsu. "Viele sind Un- und Angelernte um die 50 - da steht niemand Schlange." Und selbst bei IT-Berufen ist das mit dem Fachkräftemangel so eine Sache.

Bundesweit gab es im Oktober 2,2 Millionen Arbeitslose und 0,8 Millionen offene Stellen. Aber laut Bundesagentur für Arbeit (BA) waren bei der letzten, bis April laufenden Engpass-Analyse 1,2 Millionen Fachkräfte, Spezialisten und Experten arbeitslos.

Es gebe nach wie vor keinen allgemeinen Fachkräftemangel in Deutschland, stellte die Nürnberger Behörde in ihrem jüngsten Monatsbericht fest.

Unternehmen klagen über Fachkräftemangel - mehr bezahlen wollen sie aber nicht

Die Unternehmen beklagen den Mangel an IT-Fachkräften; ältere Arbeitnehmer einstellen, wollen sie jedoch nicht. (Symbolbild)
Die Unternehmen beklagen den Mangel an IT-Fachkräften; ältere Arbeitnehmer einstellen, wollen sie jedoch nicht. (Symbolbild)

In einigen Regionen und Berufen gibt es allerdings deutliche Engpässe, Tendenz steigend. Offene Stellen würden im Durchschnitt nach 109 Tagen besetzt, sagt BA-Sprecherin Susanne Eikemeier. Bei Altenpflegern dagegen dauert es 175 Tage - die werden händeringend gesucht. IT-Stellen bleiben im Schnitt 159 Tage vakant.

"Da herrscht Riesen-Not", sagt Tomas Jiskra, Chef des Münchner IT-Personaldienstleisters TTP. In Deutschland seien fast eine Million Menschen in der IT beschäftigt, 15 Prozent davon freiberuflich - aber: "Wir bräuchten mindestens doppelt so viele, um den aktuellen Bedarf abfangen zu können."

Die Zahl der Studenten wachse, aber die Nachfrage wachse noch schneller. Jiskra nutzt in Osteuropa ein Netzwerk zu Absolventen und deutschsprachigen Fachkräften und sucht die Experten für seine Kunden auch in Internet-Foren und bei Facebook.

Vielleicht malen einige Verbände oder Unternehmen die Lage auch zu düster? Zwar beklagen die von Deloitte befragten Vorstände großer deutscher Unternehmen am meisten den Mangel an IT-Fachkräften - doch nur 24 Prozent sehen höhere Löhne als probates Mittel an, um Abhilfe zu schaffen.

Und: "Relativ wenige Unternehmen (13 Prozent) versuchen, neue Talent-Pools für sich zu nutzen, wie beispielsweise ältere Arbeitnehmer", stellen die Unternehmensberater fest.

Bei einigen Berufen ist der Fachkräftemangel real

In einigen wenigen Berufen gibt es einen Fachkräftemangel.
In einigen wenigen Berufen gibt es einen Fachkräftemangel.

Klempner und Elektrotechniker, Zugführer und Krankenpfleger - bei diesen Berufen herrscht bundesweit Fachkräftemangel.

Bei Programmierern dagegen fehlen flächendeckend nicht die ausgebildeten "Fachkräfte", sondern erst die "Spezialisten" mit Meisterbrief oder Hochschuldiplom. Und bei IT-Systemanalytikern herrscht bundesweit Mangel an "Experten" auf noch höherem Niveau, so die BA.

Im Augsburger Fujitsu-Werk arbeiten rund 1500 Mitarbeiter in der IT, Forschung und Entwicklung und bauen Notebooks und Server zusammen. Bis September 2020 will Fujitsu das Werk schließen. Augsburgs Zweite Bürgermeisterin Eva Weber erwartet, dass IT-Spezialisten "vom Markt aufgesogen" werden und viele Firmen im nahen München Fujitsu-Beschäftigte gerne übernehmen. In der Region herrscht Vollbeschäftigung.

"Natürlich muss der Bewerber zur Stelle passen", sagt Jiskra. "Aber mit zwei Jahren Vorlauf, wenn jemand offen ist und sich weiterbilden will, da seh ich gute Chancen."

Ob die neuen Jobs dann ebenfalls unbefristet seien, mit Tarifvertrag und gutem Lohn, sei eine andere Frage, sagt Gewerkschaftssekretärin Steinecker. Das habe sich beim Aus des ehemaligen Osram-Werks in Augsburg gezeigt. "Ich hab hier in der Rechtsberatung viele, oft aus der Zeitarbeit, wo's nicht rund läuft."

Und nicht jeder könne umziehen oder pendeln. Deshalb kämpfe die IG Metall mit den Fujitsu-Beschäftigten für den Erhalt der Arbeitsplätze: "Der Drops ist noch nicht gelutscht."

Fotos: DPA

Dramatischer Trailer veröffentlicht: Muss dieser GZSZ-Star sterben? Neu Der etwas andere Theaterbesuch: Staatstheater lädt zum nackten Beisammensein Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 10.153 Anzeige Sie bringen Kinderaugen im Krankenhaus zum Strahlen Neu Pop-Star stürzt mit Auto in die Donau und ertrinkt Neu DSDS-Sternchen verdient ihr Geld jetzt als Escort-Dame Neu Schwerer Unfall in Bäckerei: Hand wird in Teigmaschine gezogen Neu Blinde Touristin macht noch Fotos auf einem Berg, dann ist sie verschwunden Neu Papagei schaut zu laut Fernsehen, am Ende ist seine Besitzerin verletzt Neu Ratten, Schimmel, Verfall: Polizeiwachen in NRW bekommen Frischekur Neu
Unfassbar! Deshalb darf dieser Lkw nicht geborgen werden Neu Musical unterbrochen: Der Grund ist einer Besucherin richtig peinlich Neu
Mann weiß, dass er sterben wird, aber hat für sein Nachbars-Mädchen noch eine große Überraschung Neu Ein letztes Gebrüll: Tiger Vitali verlässt Hagenbeck Neu Seit Jahren im Wachkoma: Eltern von Pausenbrot-Opfer sagen aus Neu Mageres Jahr bei Media Markt und Saturn: Gemeinsamer Chef-Konzern greift durch Neu Modekette Forever 21 bekommt Shitstorm wegen Pullover Neu Lkw stürzt in Autobahn-Leitplanke: Fahrer schwer verletzt! Neu Guttenberg greift Söder an: "Keine Empathie" Neu Razzia nach Hooligan-Überfall bei Magdeburg: Neun Festnahmen Neu Hamburger Innenstadt soll busfrei werden Neu Pornostar Stormy Daniels postet stolz erstes Pic ihres Playboy-Shootings Neu Weihnachtsfilm für die ganze Familie? So ist "Mary Poppins Rückkehr" von Disney! 261 Schädel in der Post: Deshalb ist seine Reise in München beendet 432 Mann sperrt seine Frau jahrelang in Keller und vergewaltigt sie zusammen mit seinen Brüdern 2.573 Endlich! Olympiasiegerin Kristina Vogel darf nach Hause 1.338 Bayern München will mit Ribéry gegen Leipzig nachlegen 202 Für schönes Leben mit neuer Partnerin: Sollte Auftragskiller zwei Menschen töten? 143 "Sex in der Küche!": Wird das Promibacken etwa freizügig? 732 Rückkehr von "Astro-Alex": Heimatstadt plant Willkommens-Party 445 Grundschüler entdecken Feuer vor ihrem Klassenzimmer 82 Grausam: Oma (91) von eigenem Enkel erniedrigt und mit Schere am Kopf verletzt? 1.263 Nach Ausschluss: Dürfen die AfDler Räpple und Gedeon bald wieder in den Landtag? 119 Was wünschen sich Kinder heutzutage zu Weihnachten? 74 Kölner Unternehmen: Nachhaltige Wäsche kann auch sexy sein 525 Schlechter Scherz: Unbekannter nimmt Schild "Bitte Motor abstellen" wörtlich 1.850 Gab's noch nie! Dschungelcamp kehrt 2019 mit krasser Neuerung zurück 1.979 Wunderheilung? Tödlicher Hirntumor einer 11-Jährigen löst sich in Luft auf 1.782 Noch immer knackig: Ihr glaubt nie, wie alt dieser Bikini-Body ist! 2.541 Anschlag Breitscheidplatz: Polnischer Spediteur klagt über deutsche Behörden 2.360 WhatsApp-Update: Praktisches Video-Feature endlich auch für Android verfügbar 809 Blamable Chancenverwertung: Gegen Werder Bremen muss die TSG Hoffenheim liefern 26 Werden in dieser deutschen Stadt Busse bald durch Seilbahnen ersetzt? 1.217 Terror-Prozess: Wollte junger Mann eine Bombe bauen und töten? 34 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Fall geht vor Gericht 1.270 Sei will angreifen: Model aus Sachsen-Anhalt kämpft um Bachelor Andrej Mangold 537 Heute bei "Köln 50667": Lucy und Kimi werden böse erpresst 153 Die Fantastischen Vier starten ihre Hallentour "Captain Fantastic" 120 Geht es Beuth jetzt an den Kragen? Chat-Skandal der Polizei Thema im Landtag 39