Deshalb fällt die Spargel-Saison im Norden dieses Jahr später aus

Rendsburg - Spargel gehört zum beliebtesten Saison-Gemüse in deutschen Küchen. Der kühle März hat Schleswig-Holsteins Feinschmeckern allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Saisonarbeiter stechen beim offiziellen Start der Spargelsaison unter sogenannten Spargelspinnen den unter Folien gewachsenen Spargel.
Saisonarbeiter stechen beim offiziellen Start der Spargelsaison unter sogenannten Spargelspinnen den unter Folien gewachsenen Spargel.  © DPA

Für die Spargel-Saison ist es nach Angaben der Landwirtschaftskammer noch zu früh. Noch können die ersten Stangen Spargel also noch nicht gestochen werden. Aber: Je wärmer es im Norden wird und je öfter die Sonne rauskommt, desto größer ist die Chance, dass es losgeht.

Frischer Spargel aus der Region hat zwar oft keine exakt festgelegte Saison, gewöhnlich kommen die Spargel-Fans aber auch im kühlen Norden schon Anfang April in den Genuss der ersten Spargelstangen. Dann darf bis zum 24. Juni geerntet werden.

"Ihm fehlt die Sonne. Die kühlen Temperaturen bremsen derzeit sein Wachstum aus", sagte Kammersprecherin Daniela Rixen. Spargel liebt mediterrane Wärme.

Viele Spargelbauern in Schleswig-Holstein legen daher riesige Plastikplanen über ihre Felder. Im Zwischenraum werden die wärmenden Sonnenstrahlen gespeichert, die Erde erwärmt und das Wachstum der Spargelwurzeln angeregt, sagte Rixen: "Bei Sonnenschein herrschen unter der Plastikhaube zum Teil mediterrane Temperaturen."

Im nördlichsten Bundesland wollen in diesem Frühjahr rund 50 Betriebe Spargel auf 450 Hektar Fläche ernten. Dazu kommen noch 50 Hektar Fläche mit Jungpflanzen.

In Schleswig-Holstein steht den Angaben zufolge der Termin für den offiziellen Start in die Spargel-Saison noch nicht fest.

In vielen Kochshows und Promi-Rezepten spielt grüner Spargel eine Rolle. Das färbt ab. Um die 12 Prozent der Verbraucher greifen zu grünen Stangen.
In vielen Kochshows und Promi-Rezepten spielt grüner Spargel eine Rolle. Das färbt ab. Um die 12 Prozent der Verbraucher greifen zu grünen Stangen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0